Kinderwagen

Fußsack Beistellbett Stillkissen Babynest Gitterbett Stubenbett

 

Kinderwagen Vergleich 2018

Welche Kinderwagen ist der richtige? Die Qual der Wahl

 

4.75/5 (304)

 

Einen Kinderwagen zu kaufen, das mĂŒsste doch eigentlich ein Kinderspiel sein – oder? Weit gefehlt. Wenn du erst mal damit beginnst, dich nĂ€her mit der Materie zu befassen, wirst du schnell feststellen, dass das gar nicht so einfach ist – im Gegenteil: Den richtigen Kinderwagen unter den Hunderten von Angeboten auf dem Markt herauszufinden, ist eine ziemlich anspruchsvolle und zeitintenisve Aufgabe. Schließlich will man ja nichts falsch machen und eine Stange Geld kostet ein guter Kinderwagen eben leider auch.

Damit dir die Suche etwas leichter fĂ€llt, haben wir im nachfolgenden Artikel einige wichtige Aspekte beleuchtet und Informationen fĂŒr dich zusammengestellt, die du vor dem Kinderwagen Kauf unbedingt beachten solltest. Vom richtigen Modell ĂŒber das passende Zubehör bis hin zu der optimalen Bereifung bleibt keine Frage offen.

 

Das Wichtigste in KĂŒrze

 

  • Der Kinderwagen ist mehr als ein Transportmittel, er ist Lifestyle
  • Jedes Modell hat seine Vor- und Nachteile. Entscheide individuell
  • Babyschale, Sportwagen oder Kombi-Kinderwagen können eingesetzt werden
  • Unterschiedliche Anforderungen fĂŒr Stadt oder Land sind zu beachten
  • Muss fĂŒr das Auto gut zusammengelegt werden können
  • Wendig und klein fĂŒr Öffentliche Verkehrsmittel
  • Der persönliche Einsatz entscheidet bei einer großen Auswahl

 

 

Warum ein Kinderwagen sinnvoll ist

 

Braucht man eigentlich ĂŒberhaupt einen Kinderwagen? Im Anbetracht der Tatsache, dass das Tragen von Babys immer mehr praktiziert wird, stellen sich viele Eltern vielleicht tatsĂ€chlich die Frage. Und stellen dann ziemlich schnell fest: So ganz ohne Kinderwagen gestaltet sich die ganze Sache doch etwas schwierig. LĂ€ngere SpaziergĂ€nge, Einkaufstouren in der Stadt, AusflĂŒge in den Park, Fahrten mit der U-Bahn oder der Metro – ohne Kinderwagen ist einiges davon nur schwer realisierbar.

Gerade bei stundenlangen SpaziergĂ€ngen kann das Baby im Kinderwagen ungestört schlummern, wĂ€hrend ihr als Eltern beide HĂ€nde frei habt, vielleicht auch fĂŒr das grĂ¶ĂŸere Geschwisterkind. Schreit euer Baby viel, könnt ihr es in den Kinderwagen packen und ein paar Runden mit ihm drehen. Die allermeisten Babys lieben das und schlafen dann selig ein.

 

Kinderkraft Moov Multi Kinderwagen Kombikinderwagen 3in1 mit Buggy Babyschale Grau

GĂŒnstig, vielfĂ€ltig und fĂŒr alle Gegebenheiten abgesichert

zum Angebot

Auch die Oma oder die Freundin kannst du getrost mit dem Kinderwagen losschicken, um eine Runde zu drehen. Und rĂŒckenfreundlich ist er obendrein.

 

Vor- und Nachteile eines Kinderwagens

 

Wo Licht ist, ist auch Schatten. NatĂŒrlich hat ein Kinderwagen auch den einen oder anderen Nachteil. Wenn ihr ihn ins Auto packen mĂŒsst, kann das ganz schön nervig sein: Zusammenklappen, hochheben, verstauen, am Ziel angenommen wieder auspacken, aufbauen
 Platz fĂŒr EinkĂ€ufe im Kofferraum ist dann meistens nicht mehr. Bei Schneematsch kommt hinzu, dass der Kinderwagen deutliche Spuren hinterlĂ€sst – im Auto genauso wie auch im Hausflur. Außerdem sind viele Kinderwagen ziemlich sperrig, was zum Beispiel beim Einkauf oder aber im MenschengedrĂ€nge ebenfalls lĂ€stig sein kann.

Das Ein- und Aussteigen in öffentliche Verkehrsmittel gestaltet sich nicht immer einfach und manchmal wirst du froh sein, wenn dir jemand seine Hilfe anbietet. Treppen können unĂŒberwindbar werden – das heißt, wenn du niemanden hast, der dir hilft, brauchst du als Alternative eine Rolltreppe oder einen Aufzug.

Quinny Moodd Kinderwagen Babywanne

Entweder mit Babywanne oder Sportsitz

zum Angebot

DafĂŒr hat ein Kinderwagen aber eben auch unschlagbare Vorteile. Du kannst das Baby damit prima in den Schlaf fahren und einen praktischen Korb fĂŒr EinkĂ€ufe gibt es ebenfalls. Außerdem kann am Lenker die Wickeltasche samt aller notwendigen Utensilien fĂŒr das Baby untergebracht werden.

Ist es heiß, kannst du den Kinderwagen einfach in den Schatten schieben. Du hast dein Baby immer im Blick und kannst mit ihm kommunizieren. Ist es Ă€lter und will die Welt entdecken, kannst du bei vielen WĂ€gen den Griff einfach umdrehen bzw. den Sitz anders montieren, so dass dein Baby nach vorne schauen kann.

Wenn du ein passendes Modell kaufst, kannst du mit dem Kinderwagen sogar deine Joggingrunden drehen – mit Nachwuchs im Schlepptau!

Ein Kombi Kinderwagen oder ein Kinderwagen 3 in 1 kann lange benutzt werden, so dass sich der teure Preis schnell rechnet.

Kurz gesagt: Mit einem modernen Kinderwagen, der deinen AnsprĂŒchen gerecht wird und der so konzipiert ist, dass er einfach zu handhaben ist, kannst du auch mit Baby fast alle Freiheiten genießen. Du kannst stundenlange SpaziergĂ€nge im Freien machen und deinem Baby wird die frische Luft genauso gut tun wie dir.

KinderwĂ€gen waren noch nie so alltagstauglich wie heute. Ein gutes Modell ist schmal, wendig, gut gefedert, leicht und bietet darĂŒber hinaus auch jede Menge Komfort.

 

Vorteile
  • Können lange verwendet werden
  • Sind alltagstauglich und praktisch
  • Sind vielseitig einsetzbar
  • Es besteht Platz fĂŒr EinkĂ€ufe
  • Sind rĂŒckenschonend
  • Können von jedem verwendet werden
Nachteile
  • Sind teuer
  • Mitunter umstĂ€ndlich zu verstauen
  • Brauchen viel Patz
  • Sind im MenschengedrĂ€nge manchmal sperrig

 

Die besten KinderwÀgen

 

Empfehlung
Kinderkraft Moov Multi Kinderwagen Kombikinderwagen 3in1 mit Buggy...
Hot Mom Kombikinderwagen 3 in 1 Funktion mit Buggy und Babywanne 2018 neues...
Hot Mom Kombikinderwagen mit Buggyaufsatz und Babywanne 2017, Kinderwagen 3...
Hauck Shopper SLX Trio Set/Kombi 3 in 1 Kinderwagen/Babyschale/Sportwagen,...
Preis-Leistungs-Sieger
16 teiliges QualitÀts-Kinderwagenset-Reisesystem 3 in 1"COSMO" in 41...
Maxi Cosi Adorra komfortabler Kombi Kinderwagen fĂŒr ihr Kind, mit riesigem...
Typ
Kom­bik­in­der­wagen
Kom­bik­in­der­wagen
Kombikinderwagen
Kombikinderwagen
Kombikinderwagen
Kombikinderwagen
Altersempfehlung
0 - 2 Jahre
0 - 2 Jahre
0 - 2 Jahre
0 - 5 Jahre
0 - 4 Jahre
0 - 3,5 Jahre
Max. Körpergewicht
13 kg
12 kg
12 kg
13 kg
11 kg
15 kg
Sitzrichtung
nach vorne | nach hinten
nach vorne | nach hinten
nach vorne | nach hinten
nach vorne | nach hinten
nach vorne | nach hinten
nach vorne | nach hinten
Feststellbremse
Regenschutz
Gurtsystem
5-Punkt-Gurt
5-Punkt-Gurt
5-Punkt-Gurt
5-Punkt-Gurt
5-Punkt-Gurt
5-Punkt-Gurt
Maße (HxBxT)
91 x 61 x 105 cm
86 x 57 x 114 cm
87 x 56 x 107-118 cm
84 x 52 x 107 cm
75 x 35 x 117 cm
100 x 55 x 93,5 cm
Maße gefaltet (HxBxT)
61 x 70 x 38 cm
65 x 57 x 38 cm
87 x 42 x 38 cm
93 x 52 x 35 cm
88 x 36 x 62 cm
86,5 x 55 x 47,5 cm
Eigengewicht
8 kg
11 kg
11 kg
7,8 kg
11 kg
11,6 kg
-
Weitere Angebote
Weitere Angebote
-
-
-
-
Empfehlung
Kinderkraft Moov Multi Kinderwagen Kombikinderwagen 3in1 mit Buggy...
Produktdetails
Typ
Kom­bik­in­der­wagen
Altersempfehlung
0 - 2 Jahre
Max. Körpergewicht
13 kg
Sitzrichtung
nach vorne | nach hinten
Feststellbremse
Regenschutz
Gurtsystem
5-Punkt-Gurt
Maße (HxBxT)
91 x 61 x 105 cm
Maße gefaltet (HxBxT)
61 x 70 x 38 cm
Eigengewicht
8 kg
Angebot bei Amazon
Weitere Angebote
Weitere Angebote
-
Hot Mom Kombikinderwagen 3 in 1 Funktion mit Buggy und Babywanne 2018 neues...
Produktdetails
Typ
Kom­bik­in­der­wagen
Altersempfehlung
0 - 2 Jahre
Max. Körpergewicht
12 kg
Sitzrichtung
nach vorne | nach hinten
Feststellbremse
Regenschutz
Gurtsystem
5-Punkt-Gurt
Maße (HxBxT)
86 x 57 x 114 cm
Maße gefaltet (HxBxT)
65 x 57 x 38 cm
Eigengewicht
11 kg
Angebot bei Amazon
Weitere Angebote
Weitere Angebote
-
Hot Mom Kombikinderwagen mit Buggyaufsatz und Babywanne 2017, Kinderwagen 3...
Produktdetails
Typ
Kombikinderwagen
Altersempfehlung
0 - 2 Jahre
Max. Körpergewicht
12 kg
Sitzrichtung
nach vorne | nach hinten
Feststellbremse
Regenschutz
Gurtsystem
5-Punkt-Gurt
Maße (HxBxT)
87 x 56 x 107-118 cm
Maße gefaltet (HxBxT)
87 x 42 x 38 cm
Eigengewicht
11 kg
Angebot bei Amazon
Weitere Angebote
Weitere Angebote
-
Hauck Shopper SLX Trio Set/Kombi 3 in 1 Kinderwagen/Babyschale/Sportwagen,...
Produktdetails
Typ
Kombikinderwagen
Altersempfehlung
0 - 5 Jahre
Max. Körpergewicht
13 kg
Sitzrichtung
nach vorne | nach hinten
Feststellbremse
Regenschutz
Gurtsystem
5-Punkt-Gurt
Maße (HxBxT)
84 x 52 x 107 cm
Maße gefaltet (HxBxT)
93 x 52 x 35 cm
Eigengewicht
7,8 kg
Angebot bei Amazon
Weitere Angebote
Weitere Angebote
Preis-Leistungs-Sieger
16 teiliges QualitÀts-Kinderwagenset-Reisesystem 3 in 1"COSMO" in 41...
Produktdetails
Typ
Kombikinderwagen
Altersempfehlung
0 - 4 Jahre
Max. Körpergewicht
11 kg
Sitzrichtung
nach vorne | nach hinten
Feststellbremse
Regenschutz
Gurtsystem
5-Punkt-Gurt
Maße (HxBxT)
75 x 35 x 117 cm
Maße gefaltet (HxBxT)
88 x 36 x 62 cm
Eigengewicht
11 kg
-
Angebot bei Amazon
Weitere Angebote
Weitere Angebote
-
Maxi Cosi Adorra komfortabler Kombi Kinderwagen fĂŒr ihr Kind, mit riesigem...
Produktdetails
Typ
Kombikinderwagen
Altersempfehlung
0 - 3,5 Jahre
Max. Körpergewicht
15 kg
Sitzrichtung
nach vorne | nach hinten
Feststellbremse
Regenschutz
Gurtsystem
5-Punkt-Gurt
Maße (HxBxT)
100 x 55 x 93,5 cm
Maße gefaltet (HxBxT)
86,5 x 55 x 47,5 cm
Eigengewicht
11,6 kg
Angebot bei Amazon
Weitere Angebote
Weitere Angebote

 

Kinderkraft Moov 3 in 1
Klicke hier fĂŒr Produktdetails

Hot Mom Kombikinderwagen 3 in 1
Klicke hier fĂŒr Produktdetails

Hot Mom Kombi Kinderwagen mit Buggyaufsatz und Babywanne
Klicke hier fĂŒr Produktdetails

Hauck 3 in 1 Kinderwagen Komplettset
Klicke hier fĂŒr Produktdetails

Mikado 3 in 1 Cosmo
Klicke hier fĂŒr Produktdetails

Maxi Cosi Adorra Kombi Kinderwagen
Klicke hier fĂŒr Produktdetails

Quinny Mood Kinderwagen mit automatischer Aufklappfunktion
Klicke hier fĂŒr Produktdetails

 

Worauf du beim Kinderwagen Kauf achten solltest

 

FĂŒr viele Eltern ist ein Kinderwagen nicht einfach nur ein Mittel, um das Kind von A nach B zu transportieren, sondern vielmehr ein echtes Lifestyle Produkt. Deswegen haben die Hersteller darauf reagiert und bieten nicht nur praktische, sondern auch stilvolle Modelle an. Auch Retro Kinderwagen kommen wieder voll in Mode. Ob die Optik nun fĂŒr dich ein wichtiges Kaufkriterium ist oder nicht, musst du selbst entscheiden. Fakt ist, dass es bei einem Kinderwagen auf deutlich mehr ankommt als nur auf ein schmuckes Aussehen.

Spazieren mit dem Kinderwagen

Babys schlafen gut in einem bequemen Kinderwagen

Immerhin wirst du ihn mehrere Monate, wenn nicht gar Jahre benutzen und er sollte deswegen deinen AnsprĂŒchen, denen deines Partners, aber natĂŒrlich auch denen deines Babys gerecht werden. Allerdings wirst du dabei vielleicht auch den einen oder anderen Kompromiss eingehen mĂŒssen, denn das perfekte Modell gibt es nicht. Fast jedes Modell auf dem Markt hat den einen oder anderen Vorteil, aber eben auch einen Nachteil. Deswegen solltest du vor dem Kauf gut abwĂ€gen, welches Modell ganz individuell fĂŒr dich das geeignetste ist.

In der ersten Zeit ist es vor allem wichtig, dass das Baby gut und sicher liegt. SpÀter dann, wenn der Nachwuchs sitzen kann, ist ein Sportwagen besser geeignet. Eine ideale Kombination aus beidem ist ein Kombi-Kinderwagen.

Hot Mom Kombikinderwagen Zusammengeklappt fĂŒrs Auto

Zusammengeklappt muss der Kinderwagen ideal ins Auto passen

zum Angebot

Außerdem solltest du dir gut ĂŒberlegen, ob du den Kinderwagen vorwiegend in der Stadt benutzt oder aber eher im GelĂ€nde, vielleicht sogar beim Joggen oder im Wald. Je nach Umgebung muss der Kinderwagen entsprechend bereift sein. In der Stadt hingegen ist es wichtig, dass er wendig und einfach zu lenken ist.

Muss er oft ins Auto bugsiert werden, ist es wichtig, dass der Kinderwagen mit wenigen Handgriffen im Kofferraum verstaut werden kann und, ganz wichtig, auch hineinpasst. Das ist nÀmlich gar nicht selbstverstÀndlich. Wenn du eher die öffentlichen Verkehrsmittel damit nutzt, muss er leicht, schmal und wendig sein. Das gilt auch dann, wenn du in einer Wohnung in den oberen Stockwerken eines Mehrfamilienhauses wohnst.

Du siehst also: Der Kauf eines Kinderwagens ist eine echte Herausforderung. Die Auswahl ist gigantisch und es fĂ€llt mitunter wirklich schwer, hierbei nicht den Überblick zu verlieren.

 

Kinderwagen Varianten

 

Bevor du dich fĂŒr ein spezielles Modell entscheidest, solltest du erstmal wissen, welche Arten von Kinderwagen es eigentlich gibt. Nicht nur die Auswahl an Modellen und Herstellern ist riesig, sondern auch die Typen: vom Kombi Kinderwagen ĂŒber den Sportwagen, den Zwillingswagen, den Erstlingswagen ĂŒber den Jogger bis hin zu Modellen mit integriertem Autositz ist alles dabei. Nur: Was genau braucht man davon?

 

Der Erstlingskinderwagen

 

 

Wie der Name schon sagt, handelt es sich hierbei um den „Klassiker“, das Kinderwagenmodell, in dem die Allerkleinsten ihren Platz finden. Er erfĂŒllt ausschließlich den Zweck, das Neugeborene fĂŒr eine Zeit von etwa 6-12 Monaten zu „beherbergen“, danach kann das Kind sitzen, will etwas sehen, die Babyschale wird zu klein und deswegen musst du dann auf ein anderes Modell zurĂŒckgreifen.

Zwar gibt es bei einigen Modellen die Möglichkeit, die LiegeflÀche leicht nach oben zu stellen, dennoch ist das Platzangebot zum Sitzen auf Dauer zu begrenzt.

Zu einem guten Erstlingskinderwagen gehört eine nicht zu dicke und nicht zu weiche Matratze, ein Verdeck, eine kuschelige Zudecke und natĂŒrlich die Babywanne, die wenn möglich abnehmbar sein sollte. SchlĂ€ft dein Baby darin ein, montierst du diese Tasche einfach ab, nimmst sie mit in die Wohnung und lĂ€sst dein Kind darin weiterschlafen.

Hauck Shopper SLX Trio Set Babywanne

Die Babywanne mit Matratze fĂŒr Neugeborene und Babys

zum Angebot

 

Der Kombikinderwagen

 

Der Kombikinderwagen ist hier, wie der Name es ja schon andeutet, flexibler. Kombi, das bedeutet in diesem Fall, dass der Kinderwagen, wenn das Baby sitzen kann, in einen Sportwagen umgebaut werden kann.  Das verlĂ€ngert natĂŒrlich die Nutzungsdauer des Wagens erheblich.

Fast alle Kinderwagen lassen sich heute umbauen und umfunktionieren, denn wer will schon gerne zwei oder drei Mal in ein teures Modell investieren?

Kombikinderwagen sind in der Regel echte Allrounder. Sie lassen sich im Handumdrehen vom einen ins andere Modell umwandeln, ganz individuell passend zum Kind. Das spart Zeit, Geld und letzen Endes auch Platz.

Kinderkraft Moov Kombikinderwagen

Schnell und einfach von der Babywanne zum Sportwagen transformiert

zum Angebot

 

3 in 1 Kinderwagen

 

3 in 1 Kombikinderwagen erfreuen sich immer grĂ¶ĂŸerer Beliebtheit. Sie vereinen nĂ€mlich gleich 3 unterschiedliche Kinderwagenmodelle in sich: Neben der Babyschale und dem Sportwageneinsatz befindet sich im Lieferumfang zusĂ€tzlich noch eine Autositzschale fĂŒr das Baby.

Praktisch: Ist der Sprössling beim Autofahren eingeschlafen und du willst ihn nicht wecken, kannst du statt der Babywanne nun einfach den Autositz auf das Kinderwagengestell montieren. Allerdings ist diese Funktion mit Vorsicht zu genießen. Babys sollten nĂ€mlich möglichst nicht zu lange in der Autoschale transportiert werden, weil dies sonst dem empfindlichen RĂŒcken schaden könnte.

Einen Kombikinderwagen kannst du meistens bis etwa 15 Kilo nutzen, einige Hersteller werben auch mit dem Alter des Kindes.

Ist dein Nachwuchs aber schon alleine zu Fuß unterwegs, kann es sinnvoll sein, den Kombikinderwagen zu ersetzen, auch wenn er grundsĂ€tzlich noch lĂ€nger verwendet werden könnte – nĂ€mlich durch einen platzsparenden und wendigen Buggy.

Hauck Shopper SLX Trio Kombi 3 in 1 Kinderwagen Set

Dieser Kombikinderwagen glÀnzt durch einfache Handhabung und geringen Platzbedarf

zum Angebot

 

Der Buggy

 

HĂ€ufig werden diese sportlichen und leichten GefĂ€hrte als zusĂ€tzliche Option zum Kinderwagen angeschafft. Buggys sind nĂ€mlich leicht, wendig und haben ein kleines Klappmaß – sehr praktisch, wenn du viel unterwegs bist.

Geeignet ist diese Art von Kinderwagen allerdings erst fĂŒr die etwas grĂ¶ĂŸeren Kinder ab etwa einem Jahr.

Besrey leicht Kinderwagen Buggy

Leicht, wendig und platzsparend klappbar

zum Angebot

 

Zwillingswagen und Geschwisterkinderwagen

 

Eine Besonderheit bei den Kinderwagen stellen Geschwisterwagen und Zwillingskinderwagen dar. Ganz klar: Wenn mehrere Kinder transportiert werden mĂŒssen, die noch nicht alt genug sind, um selber zu laufen, also Zwillinge oder Geschwister, die altersbedingt nicht weit voneinander entfernt sind, ist so ein Kinderwagen fĂŒr zwei eine gute Investition.

Auch diese Art von Kinderwagen gibt es in den unterschiedlichsten Varianten: Die Babys sitzen hierbei entweder hintereinander oder nebeneinander. Wie immer hat alles Vor- und Nachteile. Sitzen die Geschwister nebeneinander, können sie miteinander kommunizieren. An sich eine tolle Sache, allerdings sind solch Zwillingskinderwagen ganz schon sperrig und breit.

Sitzt ein Kind hinter dem anderen, kann es sinnvoll sein, wenn der hintere Sitz etwas erhöht ist. Diese Geschwisterwagen nennt man auch Tandemwagen.

Auch hier ist das Kriterium, ob sich der Geschwisterwagen noch zum Sportwagen umbauen lĂ€sst oder nicht, zu berĂŒcksichtigen. Es gibt Modelle mit den unterschiedlichsten AufsĂ€tzen, die ganz unkompliziert ausgetauscht werden können und somit eine Menge FlexibilitĂ€t zulassen. Dann können zum Beispiel zwei Babyschalen irgendwann durch einen Doppelsitzer ersetzt werden. Oder es besteht die Möglichkeit, auf einer Seite eine Tragetasche, auf der anderen einen Sitz einzubauen.

Clamaro 3in1 Kombi Zwillingskinderwagen

Kombi-Kinderwagen fĂŒr Zwillinge

zum Angebot

 

Jogger Kinderwagen

 

Sportlich, sportlich: Wer viel im Freien unterwegs ist und auch gerne mal zwischendurch eine Runde joggt, ist möglicherweise mit einem Jogger gut beraten. HĂ€ufig werden diese Babyjogger auch als Laufkinderwagen bezeichnet. Das Kind lehnt sich ganz bequem zurĂŒck und schon kann es losgehen. Mit einem normalen Kinderwagen wĂ€re das schwierig, mit einem bequemen und gut bereiften Jogger alles kein Problem.

Wenn es sich nĂ€mlich um das richtige GefĂ€hrt handelt, kann das Kind durchaus Spaß dabei haben, wenn Mama oder Papa joggen gehen.

Der Unterschied zwischen einem Babyjogger und einem normalen Kinderwagen besteht darin, dass die Hinterachse breiter ist, der Radstand ist lĂ€nger, damit der Wagen besser geradeaus lĂ€uft. Die RĂ€der sind meistens grĂ¶ĂŸer und mit Luft gefĂŒllt. Am leichtesten rollen RĂ€der mit einer GrĂ¶ĂŸe von 20 Zoll. Der Luftdruck sollte zwischen 0,75 und 1,5 bar liegen.

FĂŒr viele Babyjogger gibt es sogar Babyschalen oder Wannen. Allerdings solltest du beachten, dass diese AufsĂ€tze zum Laufen weniger geeignet sind, auch wenn es vom Hersteller so suggeriert wird. Auch auf weniger holprigen Wegen wird das Baby, vor allem wenn es liegt und noch eine sehr empfindliche WirbelsĂ€ule hat, dabei viel zu sehr durchgeschĂŒttelt – selbst dann, wenn der Wagen gut gefedert ist und ĂŒber eine Luftbereifung verfĂŒgt.

Baby Jogger City Mini Blau

Leicht, mobil und stilvoll mit drei RĂ€dern

zum Angebot

 

Worauf muss beim Babyjogger geachtet werden?

 

In jedem Fall sollte der Griff höhenverstellbar sein. Eine Bremse ist wichtig, damit der Kinderwagen, wenn es bergab geht, abgebremst werden kann. Die RĂ€der sollten leichtgĂ€ngig sein (in der Regel verfĂŒgen Laufkinderwagen ĂŒber gedichtete Lager). Die Laufeigenschaften der RĂ€der sind ĂŒberhaupt das wichtigste Kriterium bei Babyjoggern. Wendig hingegen sind Babyjogger eher nicht und das mĂŒssen sie auch nicht sein, weil du sie normalerweise nicht durch enge Supermarktregalreihen bugsieren musst.

Außerdem muss das Kind immer wĂ€hrend des Laufens angegurtet werden, und zwar so,  dass es auch dann, wenn der Wagen mal kippen sollte, nicht herausfallen kann. Ein guter Kinderwagen jedoch sollte ohnehin unter keinen UmstĂ€nden kippen.

Wenn es beim Laufen hÀufig bergauf und bergab geht, ist es wichtig, dass der Schwerpunkt des Wagens niedrig ist.

Bei vielen hochwertigen Babyoggern wird auf manche Komfortmerkmale, die ein anderer Kinderwagen hat, bewusst verzichtet – zugunsten der Laufeigenschaften beispielsweise.
Ebenfalls wichtig ist das Gewicht des Joggers. Dass dieser Kinderwagen nicht zu schwer sein sollte, versteht sich von selbst.

 

Rehawagen

 

Ein Rehawagen ist ein besonderer Kinderwagen, die extra fĂŒr Kinder mit Behinderungen gedacht sind. Sie kommen dann zum Einsatz, wenn das Kind nicht in der Lage ist, selber einen Rollstuhl zu fahren.

Beim Rehawagen gibt es vielfĂ€ltige Einstellmöglichkeiten, um ihn individuell auf die BedĂŒrfnisse des Kindes anzupassen.

Reha Kinderwagen Gemi

Rehabilitationswagen fĂŒr Kinder aus Aluminium

zum Angebot

 

Wann sollte der Kinderwagen gekauft werden?

 

Wann ist eigentlich der richtige Zeitpunkt zum Kinderwagenkauf? Am besten, du kĂŒmmerst dich nicht allzu spĂ€t darum. Schließlich weiß man ja nie, ob dein Baby nicht doch etwas zu frĂŒh das Licht der Welt erblickt. Und dann kann es nĂ€mlich ganz schön stressig werden, wenn du dich noch um solche Dinge wie den Kinderwagenkauf kĂŒmmern musst. Im zweiten Schwangerschaftsdrittel geht es den meisten Schwangeren am besten und genau dann ist grundsĂ€tzlich ein guter Zeitpunkt, um nach dem richtigen Wagen Ausschau zu halten. Immerhin kann es eine Weile dauern, bis du das richtige Modell gefunden hast und wer weiß, vielleicht ist dein Wunschkinderwagen ja auch nicht sofort, sondern erst in 2 oder 3 Wochen lieferbar. Vielleicht brauchst du auch noch das eine oder andere Zubehörteil, auch das kann ein wenig Zeit beanspruchen.

TatsĂ€chlich gibt es beim Kinderwagenkauf ziemlich viele Details, auf die du achten solltest, bevor du dich fĂŒr das eine oder andere Modell entscheidest. Das fĂ€ngt an bei der richtigen Bereifung, geht ĂŒber die Handhabung und Wendigkeit ĂŒber das Zubehör, die Sicherheit bis hin zum Lenker und der Federung. Außerdem muss der Kinderwagen zu dir, deinem Lebensstil und deiner Wohnsituation passen. Er sollte möglichst schadstofffrei sein und ĂŒber ein TÜV oder GS Siegel verfĂŒgen.

Was du genau beachten musst und auf welche Details du Wert legen solltest, das erfÀhrst du nachfolgend.

 

Stoffe und Beschichtungen

 

Auch hier ist die Auswahl schier unendlich groß. WĂ€hrend der Kinderwagen frĂŒher klassisch mit der guten, alten Baumwolle oder alternativ mit Kunststoff bezogen war, kommen heute mehr und mehr Hight Tech Materialien ins Spiel. Microfaserstoffe, pflegeleichtes PU Kunstleder, abwaschbare Stoffe und vieles mehr liegen im Trend. Einige Stoffe sind wasser- und schmutzabweisend, andere wiederum atmungsaktiv und verhindern einen Hitzestau in der Babyschale. All das ist durchaus sinnvoll und praktisch.

Babywanne grĂŒn

Achte auf schadstoffreie und pflegeleichte Materialien

Leider sind nicht wenige dieser Stoffe unnötig mit Schadstoffen versehen: Phthalate, aromatische Kohlenwasserstoffe und Ă€hnliches stecken hĂ€ufiger in Kinderwagen, als man denkt. Wenn es dir also wichtig ist, dass dein Baby in einem schadstofffreien Kinderwagen liegt, solltest du auf ein entsprechendes Zertifikat Wert legen (z.B Öko Tex 100) oder den Kinderwagen nach dem Kauf eine ganze Weile im Freien ausdĂŒnsten lassen.

Alles, was mit dem Baby in BerĂŒhrung kommt – also Griff, Gurte, Bezug, Decke, Regenhaube und so weiter sollte nicht nur geprĂŒft, sondern auch zertifiziert sein.

Ansonsten ist positiv anzumerken, dass beschichtete oder abwaschbare Stoffe deutlich pflegeleichter sind als welche aus Baumwolle. Baumwolle ist ein Naturprodukt, neigt aber eher dazu, zu verschmutzen. Außerdem stellt sich die Frage, ob einige der Stoffe oder BezĂŒge abnehmbar und waschbar sind. Wenn ja, ist das sicherlich ein großes Plus.

 

Die Federung des Wagens

 

Damit dein Baby wĂ€hrend der Ausfahrt nicht ĂŒber GebĂŒhr durchgeschĂŒttelt wird, ist es wichtig, dass der Kinderwagen ĂŒber eine gute Federung verfĂŒgt. FĂŒr einen Wagen, der oft im GelĂ€nde unterwegs ist oder mit dem du joggen gehen willst, ist das noch wichtiger. Außerdem gilt: Je kleiner das Baby, desto besser sollte der Wagen gefedert sein. RĂ€der, die mit Luft gefĂŒllt sind, federn StĂ¶ĂŸe besser ab als HartgummirĂ€der.

 

Babyschale und Kindersitz

 

Babyschale, Babywanne, Tragetasche, Kindersitz, Sportsitz, Buggysitz –  da kann man schnell mal den Überblick verlieren. Welche Teile sind wichtig, welche nicht? Vorab: Babyschale, Babywanne und Tragetasche sind fĂŒr gewöhnlich genau das Gleiche. Es handelt sich dabei um den Aufsatz, den du fĂŒr ein Neugeborenes benötigst, damit es darin liegend geschoben werden kann.

Einige Hersteller bieten diese Babywannen mit einem verstellbaren RĂŒcken an, so dass das Baby irgendwann auch darin sitzen kann. Das geht aber nur dann, wenn diese Wanne auch groß genug ist. Auch wenn sich das Baby eigentlich in einer engen Babywanne etwas wohler fĂŒhlt, solltest du darauf achten, dass diese nicht allzu klein ausfĂ€llt. Wenn dein Baby schnell wĂ€chst, kann es nĂ€mlich sonst sein, dass es im Kinderwagen schon nach wenigen Monaten zu eng wird. Bei einigen Herstellern gibt es diese Tragetaschen sogar in faltbarer Variante, was viel Platz spart.

Kinderkraft Moov Multi Kinderwagen Babyschale

Kinderkraft bietet auch die Babyschale zum 3in1 Kinderwagen an

zum Angebot

Normalerweise wird die Wanne irgendwann durch einen Sportwagensitz ausgetauscht, oder, wenn du keinen Kombi Kinderwagen hast, musst du stattdessen auf einen Sportwagen oder einen Buggy umsteigen.

Ein Autositz fĂŒr die Kleinen – viele sagen auch Maxi Cosi dazu, wobei das eigentlich eine Hersteller Bezeichnung ist – befindet sich ebenfalls bei vielen Kombi Kinderwagen im Lieferumfang. Auch er kann nach Bedarf einfach auf das Gestell montiert werden. Das hat den Vorteil, dass du dein Baby, wenn es beim Autofahren eingeschlafen ist – was ziemlich hĂ€ufig der Fall ist – nicht wecken und umbetten musst, sondern einfach mitsamt dem Sitz im Kinderwagen transportieren kannst. Optimal ist das fĂŒr Babys RĂŒcken allerdings nicht, weil es aufgrund der gekrĂŒmmten Haltung, die es darin einnimmt, nie zu lange im Autositz verbleiben sollte.

 

Welche Bereifung ist die richtige?

 

Bereifung Kinderwagen

Achte auf gute Reifen, die zu deinen BedĂŒrfnissen passen

Die Wahl der richtigen Reifen beim Kinderwagen ist ganz schön schwierig. Sollen es nun lieber luftbereifte RĂ€der sein oder doch besser Hartgummireifen? Es gibt hier keine eindeutige Antwort, denn beide haben ihre Vor- und Nachteile. Welche Lösung fĂŒr dich die richtige ist, hĂ€ngt sehr davon ab, wo du wohnst und wie du lebst bzw. wie genau du deinen Kinderwagen zu nutzen gedenkst.

Wenn du den Kinderwagen vorwiegend in der Stadt verwendest, brauchst du andere Reifen, als wenn du des Öfteren im Wald damit joggen gehen willst. Schauen wir uns doch die Möglichkeiten dazu mal etwas nĂ€her an.

 

Kinderwagen mit Luftreifen

 

Typischerweise hat ein Dreiradkinderwagen oder ein Jogger luftbereifte RĂ€der. Ganz Ă€hnlich wie auch bei einem Fahrrad ist dieser Reifen nĂ€mlich viel besser fĂŒr unwegsames und unebenes GelĂ€nde geeignet als die anderen Reifenmodelle. Der Nachteil allerdings liegt auf der Hand: Ein mit Luft befĂŒllter Reifen kann immer mal durch einen spitzen oder scharfen Gegenstand zerstört werden und dann hast du – auch nicht anders als beim Fahrrad oder dem Auto – einen Platten. Das macht einen luftbereiften Kinderwagen fĂŒr den Gebrauch in der Stadt eher ungeeignet, weil hier viel öfter spitze GegenstĂ€nde herumliegen als im Wald. Steine und Äste hingegen können diesen Reifen normalerweise nichts anhaben.

 

Hartgummireifen

 

Ein Hartgummireifen hat den entscheidenden Vorteil, dass er quasi unzerstörbar ist. Egal, ob nun Glasscherben oder NĂ€gel auf dem Boden liegen: all dies wird den Reifen nichts anhaben. Allerdings ist deswegen die Federung bei einem Hartgummireifen nicht ganz so gut – das ist die Kehrseite der Medaille. Unebenheiten auf dem Boden sind somit fĂŒr dich und dein Kind deutlicher spĂŒrbar als bei luftberfĂŒllten Reifen. Die Reifen sind nicht ganz so flexibel, weswegen du den Wagen möglicherweise anheben musst, wenn du auf höhere Bordsteinkanten gelangen willst.

Benutzt du den Kinderwagen vorwiegend auf asphaltierten Wegen, ist ein Hartgummireifen vermutlich die richtige Wahl.

 

Schaumreifen

 

Einige wenige Kinderwagenmodelle sind heutzutage mit einem Kompromiss aus den beiden genannten ausgestattet, nÀmlich mit Schaumreifen. Sie verbinden den HÀrtegrad von Hartgummireifen mit Luftkammern in sich und sind somit ausgesprochen haltbar und dennoch perfekt gefedert. Allerdings sind Kinderwagen mit diesen Reifen meistens im hohen Preissegment angesiedelt und deswegen nur bei Herstellern hochqualitativer Kinderwagen erhÀltlich.

Übrigens gibt es bei einigen Kinderwagenmodellen die Möglichkeit, die gesamte Vorderachse auszutauschen. Das ist praktisch, denn mit der einen Achse kannst du ins GelĂ€nde gehen, die andere wiederum ist besser fĂŒr die City. So ein Modell wird zum Beispiel von Gesslein angeboten.

 

Verstellbarer Lenker

 

Lenker ist nicht gleich Lenker. Immerhin kann es sein, dass die Mutter nur 1,60 m groß ist, der Vater es dafĂŒr auf stattliche 1,90 m bringt. Dennoch sollten beide dazu in der Lage sein, den Wagen zu schieben, ohne gleich RĂŒckenschmerzen zu riskieren.

Deswegen ist es wichtig, dass der Kinderwagenschieber in der Höhe verstellbar ist. Je grĂ¶ĂŸer der Schiebende ist, desto höher muss sich der Lenker einstellen lassen können. Bei den meisten Kinderwagenmodellen ist das zwar der Fall, aber leider nicht bei allen.

Kinderwagen Lenker

Verstellbare Lenker schonen den RĂŒcken und sind praktisch

 

Handhabung und Wendigkeit

 

Gute Lenkung des Kinderwagens

Idealerweise kannst du den Kinderwagen mit einer Hand lenken

Die Handhabbarkeit des Kinderwagens ist ein wichtiger Kaufaspekt. Denn was nĂŒtzt das schickste GefĂ€hrt, wenn es total umstĂ€ndlich zu bedienen ist oder du es absolut nicht schaffst, ihn alleine auf- oder zu zuklappen? Du musst den Kinderwagen im Zweifelsfall tĂ€glich bedienen und benutzen, deswegen ist es wichtig, dass du mit der Bedienung des Modells auch gut klar kommst.

Außerdem sollte er wendig genug sein, so dass das Fahren mit ihm nicht zur Tortour wird. Schwenkbare VorderrĂ€der sind hier eine feine Sache, noch etwas wendiger sind dreirĂ€drige Modelle, die jedoch eher als Babyjogger gedacht sind.

Noch besser ist es, wenn sich die schwenkbaren RÀder feststellen lassen, so dass du den Kinderwagen mit nur einer Hand einfach nur geradeaus schieben kannst. Das ist vor allem im GelÀnde von Vorteil.

 

QualitÀtskriterien und Testurteile

 

GlĂŒcklicherweise gibt es im unĂŒbersichtlichen Dschungel der Kinderwagen auf dem Markt ein paar geprĂŒfte Siegel in puncto Sicherheit und QualitĂ€t, auf die du dich beim Kauf verlassen kannst.

Dazu gehört zum Beispiel das GS Siegel, welches belegt, dass der Kinderwagen von einer unabhĂ€ngigen Institution auf Herz und Nieren geprĂŒft wurde. Stoffe, die mit Öko Tex 100 zertifiziert sind, sind frei von Schadstoffen.

DarĂŒber hinaus ist es nie verkehrt, wenn du dich in aktuelle Tests ein weinig einliest – zum Beispiel der aktuelle Kinderwagen Test von Stiftung Warentest, Öko Test oder Ă€hnliche. Das verschafft dir einen ersten Überblick, welche Modelle mit welcher Note abschneiden und welcher Kinderwagen welche Schwachstellen hat.

 

Kinderwagen Ausstattung und Zubehör

 

Mit einem Kinderwagen alleine ist es oft nicht getan. Denn es gibt auch jede Menge an Zubehör fĂŒr das neue GefĂ€hrt. Nicht alles davon brauchst du unbedingt, einiges ist aber schon nĂŒtzlich. Und meistens ist ja das eine oder andere Teil schon im Lieferumfang enthalten.

Zum Beispiel eine Wickeltasche, ein Sonnenverdeck oder -schirm, ein Regenschutz, ein Einkaufskorb, ein Lammfell, ein Halter fĂŒr das FlĂ€schchen, ein Fußsack, eine Einschlagdecke und eine Matratze.

Letztere sollte ĂŒbrigens weder zu dick noch zu dĂŒnn sein – bei manchen Herstellern handelt es sich nur um eine dĂŒnne Einlage. Dann ist es besser, du besorgst dir noch eine vernĂŒnftige Matratze dazu.

FĂŒr die besonders kalte Jahreszeit ist ein Lammfell-Fußsack eine feine Sache. Schließlich bewegt sich dein Nachwuchs im Kinderwagen nicht, weswegen ihm schneller kalt wird als dir.

Wenn es bereits ein grĂ¶ĂŸeres Geschwisterkind gibt, ist ein extra Fußbrett von Vorteil. So wird die große Schwester oder der große Bruder ganz einfach bei Bedarf zum „Mitfahrer“.

Eichhorn Cozy B Rider_Kinderwagen Rollbrett

Mit Lenkrad und Sitz oder als normales Rollbrett nutzbar

zum Angebot

Praktisch ist es in jedem Fall auch, wenn du die Wickeltasche direkt am Lenker befestigen kannst, denn dann ist sie immer griffbereit, aber nie im Weg.

 

Design und Look

 

Retro Deluxe Nostalgie Kinderwagen

Kinderwagen im Retro Look mit hochwertigen Materialien

zum Angebot

Spielt das Design bei einem Kinderwagen ĂŒberhaupt eine wichtige Rolle? Aber selbstverstĂ€ndlich. Zumindest sehen das die meisten Eltern so. Schließlich gibt man fĂŒr einen Kinderwagen ja eine ganz erhebliche Menge an Geld aus und benutzt ihn auch einige Jahre – also soll er auch gut aussehen, oder?

Dabei lĂ€sst sich aber bekanntlich ĂŒber Geschmack nicht streiten. Der eine mag es modern bis futuristisch, der andere eher schlicht, der nĂ€chste steht auf Klassiker oder bunte Muster, wieder andere finden den derzeit wieder im Trend liegenden Retro Look Kinderwagen sehr ansprechend. Und immer mehr Eltern legen Wert darauf, dass der Kinderwagen aus ökologischen und gesundheitlich unbedenklichen Materialien besteht.

Fest steht, dass das Design des Kinderwagens zwar nicht unerheblich ist, bei der Kaufentscheidung aber nicht unbedingt im Vordergrund stehen sollte. FunktionalitĂ€t, Sicherheit und Haltbarkeit sind Aspekte, die grundsĂ€tzlich wichtiger sind als die Optik – zumindest wenn man mit Vernunft an die Sache herangeht.

 

Der perfekte Kinderwagen fĂŒrs Auto

 

Du bist hĂ€ufig mit dem Auto unterwegs und der Kinderwagen muss dabei immer im GepĂ€ck sein? Dann suchst du vermutlich den optimalen Kinderwagen fĂŒr das Auto.

Das ist gar nicht so schwierig: achte beim Kauf unbedingt darauf, dass das Modell so wenig wie möglich wiegt und sich einfach und schnell zusammenklappen lĂ€sst – im Idealfall sogar nur mit einer Hand. Die Hersteller geben das Gewicht des Wagens immer an und manchmal auch das Faltmaß.

In jedem Fall solltest du vor dem Kauf abklĂ€ren, ob der Kinderwagen in dein Auto ĂŒberhaupt hineinpasst – sonst wĂ€re es wirklich zu Ă€rgerlich.

Maxi Cosi Adorra zusammengeklappt

Klein zusammengeklappt passt der Maxi Cosi gut ins Auto

zum Angebot

 

Der perfekte Kinderwagen im öffentlichen Verkehr

 

Auf den ersten Blick scheint es ziemlich verlockend zu sein, den Nachwuchs im Kinderwagen mittels öffentlicher Verkehrsmittel zu transportieren. Du musst ihn nicht zusammenklappen und nicht in einen engen Kofferraum bugsieren, dazu hast du ein bisschen Bewegung und dein Baby immer im Blick. Beim genaueren Hinsehen entpuppt sich das Fahren in Bus und Bahn mit dem Kinderwagen aber oftmals dann doch als echte Herausforderung. Ganz so einfach gestaltet es sich nĂ€mlich leider nicht. Niederflurbahnen und -busse gibt es zwar schon, aber eben nicht ĂŒberall. Und dann musst du erstmal, um mit dem Kinderwagen ins Innere zu gelangen, eine große Stufe ĂŒberwinden. Alleine ist das oftmals unmöglich, du bist also auf Hilfe angewiesen. Oder du musst den Kinderwagen stark ankippen, um ĂŒberhaupt in Bus oder Bahn gelangen zu können. Hast du noch schweres GepĂ€ck bei dir, macht das die Sache nicht einfacher.

Mit Kinderwagen in die Bahn

Ein- und Aussteigen muss mit dem Kinderwagen möglichst einfach sein

Vielleicht kannst du, bevor du den Kinderwagen kaufst, erstmal abchecken, welche Busse oder Bahnen du nimmst und ob diese zum Beispiel eine Funktion zum Absenken des Wagens haben, was das Einsteigen deutlich erleichtert. Manche verfĂŒgen auch ĂŒber eine extra Kinderwagen Taste, die du drĂŒcken musst, damit dir der Fahrer hilft. Willst du mit der Bahn fahren, finde heraus, wie du am einfachsten und besten auf den Bahnsteig kommst – gibt es einen Aufzug?

Willst du nicht immer auf die Hilfe deiner Mitmenschen angewiesen sein, teste zuhause, wie und ob sich der Kinderwagen von dir alleine hochheben lĂ€sst. So oder so solltest du bei einem Kinderwagen, der fĂŒr öffentliche Verkehrsmittel geeignet sein muss, darauf achten, dass er wendige RĂ€der hat, nicht zu viel Platz braucht und nicht zu schwer ist. 60 cm Breite sind in diesem Fall mehr als genug.

Bedenke aber auch, dass zu Stoßzeiten Busse und Bahnen hĂ€ufig so ĂŒberfĂŒllt sind, dass gar nicht daran zu denken ist, mit einem Kinderwagen einzusteigen.

Wenn du mit einem Zwillingswagen Bus oder Bahn fahren willst, solltest du dich in jedem Fall fĂŒr ein Modell entscheiden, bei dem die Kinder hintereinander liegen und nicht nebeneinander.

 

Sicherheit und Sichtbarkeit

 

Ganz oben stehen sollte beim Kaufentscheid in jedem Fall die Sicherheit des Kinderwagens. Nichts daran sollte klappern oder quietschen, alles sollte fest an Ort und Stelle sitzen. ÂŽDenn wenn man manche Erfahrungsberichte junger Eltern hört, bei denen das Baby mitsamt der Babyschale eine Etage nach unten gekracht ist, kann einem Himmelangst werden. Das muss natĂŒrlich auch nicht sein – beim Kinderwagen gilt genauso wie bei vielen anderen Dingen auch: Wer billig kauft, kauft zweimal.

Zwar muss ein wirklich guter und sicherer Kinderwagen kein halbes Vermögen kosten, dennoch kann ein ausgesprochen billiges Modell vermutlich nicht die gleichen QualitĂ€tskriterien erfĂŒllen wie ein etwas teureres Modell. Am besten, du achtest beim Kauf auf die gĂ€ngigen Sicherheitssiegel wie CS oder TÜV.

Gurte im Sportsitz

Die Gurte im Sportsitz mĂŒssen dein Kind sicher halten und dĂŒrfen nicht einschneiden

Außerdem kannst du beim Kauf tatsĂ€chlich auch ein bisschen nach deiner Nase gehen: schnuppere einfach mal daran, dann wirst du merken, ob der Kinderwagen chemisch reicht oder nicht. Dies kann ein Zeichen dafĂŒr sein, dass er mit Schadstoffen belastet ist.

Nicht alle Kinderwagen verfĂŒgen ĂŒber eine Bremse – praktisch ist es aber definitiv, wenn eine vorhanden ist. Dann sollte sie aber auch einfach zu bedienen sein.

Außerdem sollte ein guter Kinderwagen ĂŒber zwei Feststellsysteme verfĂŒgen. Eines sorgt dafĂŒr, dass der Kinderwagen nicht von alleine zusammenklappt, wenn das Kind sich darin befindet, das andere blockiert den Wagen an mindestens zwei RĂ€dern, wenn er nicht wegrollen soll.

Jogger Kinderwagen

Achte vor allem beim Joggen auf einen sicheren Kinderwagen

FĂŒr einen sicheren Sitz im Sportwagenaufsatz oder in der Autoschale sorgt ein gutes Gurtsystem, welches gepolstert sein sollte und um Schultern, HĂŒfte und zwischen den Beinen entlang gefĂŒhrt wird. Bei einem Babyjogger muss es ein 5 Punkte Gurt sein, andernfalls ist ein 3 Punkt Gurt auch ausreichend.

Wichtig ist auch die StabilitÀt des Kinderwagens. Keinesfalls darf er, wenn man ein wenig daran ruckelt, gleich umkippen. Du solltest aber auch bedenken, ihn beim Einkaufen am hinteren Ende nicht zu voll zu beladen, denn ansonsten kann er instabil werden.

Damit der Wagen auch in der DĂ€mmerung oder der Dunkelheit gesehen wird, bietet es sich an, Reflektoren anzubringen. Einige Modelle haben bereits ab Werk Reflektoren an den RĂ€dern angebracht.

 

Mit dem Kinderwagen auf Reisen

 

Wie ist das eigentlich, wenn die Reise samt Kind und Kinderwagen in die Ferne geht? Nimmt jede Fluggesellschaft jedes Kinderwagenmodell problemlos mit?

Ja – in der Regel ist das tatsĂ€chlich so. Reisen mit Kind und Kinderwagen im Flugzeug ist heute kein Problem mehr. Und meistens ist das sogar kostenlos möglich. Du kannst je nach Fluggesellschaft und Flughafen deinen Kinderwagen meistens bis zum Check in mitnehmen und erhĂ€ltst ihn dann direkt nach dem Aussteigen zurĂŒck. Deutlich besser ist es aber, wenn du fĂŒr diesen Fall einen zusammenklappbaren Kinderwagen hast. Ist dem nicht so, musst du den Kinderwagen nĂ€mlich als SondergepĂ€ck aufgeben, was teuer werden kann. Außerdem wird mit dem SondergepĂ€ck nicht gerade zimperlich umgegangen und im Frachtraum herrscht auch nicht immer die beste Sauberkeit. Im Zweifelsfall kannst du den Wagen vorher in Folie einwickeln lassen.

Vater mit Kinderwagen auf Reisen

Ein Kinderwagen mit Babyschale ist SondergepÀck

Ein Vorteil ist es in jedem Fall, wenn du den Kinderwagen bis ans Gate mitnehmen kannst und somit deinen Nachwuchs nicht von dem Moment an auf dem Arm tragen musst.

So oder so solltest du dich vor dem Abflug bzw. am besten gleich bei der Buchung erkundigen, ob dein Kinderwagen mitgenommen wird und wenn ja, zu welchen Konditionen. Jede Airline hat ihre eigenen Regeln und Auflagen sowohl beim Check in als auch beim Boarding.

Wenn du hĂ€ufig mit dem Flieger unterwegs bist, wĂ€re es wahrscheinlich sinnvoll, einen Reisebuggy zu kaufen, der sich auf HandgepĂ€ckgrĂ¶ĂŸe zusammenfalten lĂ€sst und nur wenige Kilogramm schwer ist. Hier gibt es sogar schon richtig tolle Modelle, die mit dem passenden Neugeborenen Zubehör ausgestattet sind und sich somit lĂ€ngere Zeit fĂŒr dein Kind eignen.

 

VorwĂ€rts oder rĂŒckwĂ€rts sitzen?

 

Dieses Thema ist wichtiger, als es auf Anhieb erscheint. Viele Eltern denken, sie tun ihrem Kind einen Gefallen, indem sie den Kinderwagenaufsatz so montieren, dass es nach vorne schauen kann. GrundsĂ€tzlich ist das auch eine gute Idee, schließlich sind fast alle Kinder ab einem gewissen Alter unglaublich neugierig und wollen die Welt entdecken – oder? Ja und nein. Mittlerweile scheiden sich nĂ€mlich die Geister daran, ob es wirklich gut ist und ob Eltern ihrem Nachwuchs damit etwas Gutes tun oder eher doch nicht.

ABC Design 2019 Kombikinderwagen_wÀhlbare Sitzrichtung

Die Blickrichtung kann beim ABC Kinderwagen frei gewÀhlt werden

zum Angebot

Schauen wir uns dafĂŒr doch einfach mal die Welt durch Babyaugen an: sie ist bunt, groß, laut, schrill und manchmal auch ein bisschen beĂ€ngstigend. Egal, ob in der Innenstadt, im Einkaufszentrum oder auf dem Markt: Dass Kinder wirklich ausschließlich Freude dabei empfinden, wenn sie nach vorne gerichtet fahren, darf bezweifelt werden.

Wissenschaftlich ist nĂ€mlich bewiesen, dass Babys damit meistens schlichtweg noch ĂŒberfordert sind. Die ganzen Reize, die dabei auf sie einprasseln, können sie gar nicht wirklich verarbeiten. Das Kind hat keinen Fixpunkt – wie aus dem Nichts taucht einmal ein monströses Auto, einmal ein Hund und das nĂ€chste Mal lauter Menschen auf und verschwinden dann flugs wieder von der BildflĂ€che. Das Baby ist diesen Reizen hilflos ausgeliefert, es kann sich dem nicht entziehen. Und noch etwas: Es kann keinen Blickkontakt mit Mutter oder Vater aufnehmen und sich rĂŒckversichern, dass alles okay ist. Dabei ist das gerade fĂŒr Babys so wichtig! Werden Babys permanent mit Reizen ĂŒberflutet, fĂŒhrt das möglicherweise dazu, dass sie Schlafprobleme bekommen oder abends schreien.

Ob Babys vorwĂ€rts fahren sollen oder nicht, ist also umstritten, es hĂ€ngt aber auch von ein paar Faktoren ab. Zum Beispiel dem Alter des Kindes. Mindestens ein Jahr, besser noch Ă€lter, sollte das Kind sein, wenn es mit dem Blick nach vorne gefahren wird. Es kommt aber auch sehr darauf an, wo du unterwegs bist. Bei einem Waldspaziergang oder einem Besuch im Zoo ist gerade bei Ă€lteren Kindern nichts dagegen einzuwenden, sie in Fahrtrichtung schauen zu lassen, aber ĂŒberall dort, wo sehr viel Trubel herrscht, beispielsweise im Straßenverkehr oder im Einkaufzentrum tust du deinem Kind einen Gefallen, wenn du es zu dir schauen lĂ€sst. Damit gibst du ihm die Sicherheit, die es braucht und außerdem hat es die Möglichkeit, mit dir zu kommunizieren – so wie das Babys ihrem Alter entsprechend eben tun.

Hier musst du das richtige Maß finden und versuchen, auf dein Baby und auch auf dein BauchgefĂŒhl zu hören. Das eine Baby ist sensibel, das andere eher nicht. Toll ist die Möglichkeit natĂŒrlich zweifellos, wenn du dein Kind in beide Richtungen drehen kannst – das richtige Mittelmaß musst du allerdings selber finden.

 

Der Kinderwagen im Hausflur

 

Ein Kinderwagen braucht einen festen Platz. Wenn du nicht gerade ĂŒber ein Eigenheim verfĂŒgst, musst du ihn möglicherweise irgendwo im Hausflur „parken“ – und das kann dir, je nach Nachbarschaft, unter UmstĂ€nden auch Ärger einbringen. Aber was bleibt dir anderes ĂŒbrig? Jedesmal in die Wohnung oder in den Keller schleppen ist schließlich auch keine Lösung.

Wie sieht hier eigentlich die rechtliche Lage aus? Ist es erlaubt, den Kinderwagen im Hausflur abzustellen? Was muss dabei beachtet werden?

Es gibt tatsĂ€chlich ein Gesetz, welches besagt, dass Kinderwagen im Hausflur abgestellt werden dĂŒrfen, wenn dieses den nötigen Platz dafĂŒr bietet und dessen Bewohner nicht oder nur unwesentlich behindert werden. Es ist Eltern schlicht nicht zumutbar, den Kinderwagen jedesmal hoch- und herunterzutragen.

Sollte das Treppenhaus hingegen sehr eng sein, darf der Kinderwagen nur kurzzeitig dort abgestellt werden. Das heißt im Klartext, dass damit BriefkĂ€sten, HaustĂŒren oder sonstige ZugĂ€nge blockiert werden wĂŒrden. Außerdem dĂŒrfen keine Brandschutzrichtlinien damit verletzt werden.

SĂŒĂŸer Schlaumeier

Ein generelles Verbot fĂŒr das Abstellen von Kinderwagen im Hausflur gibt es also nicht – auch wenn im Mietvertrag der in der Hausordnung etwas anderes steht. Denn dies ist dann schlicht nicht zulĂ€ssig.

Allerdings gilt dies nur fĂŒr die Bewohner des Hauses, nicht fĂŒr Besucher. Diese mĂŒssen den Kinderwagen in die Wohnung tragen.

Wichtig zu wissen: angekettet werden darf der Kinderwagen nicht, da er im Notfall leicht entfernt werden können muss.

 

Tragehilfen als ErgÀnzung zum Kinderwagen

 

Ein Kinderwagen, das hast du ja bereits weiter oben erfahren, ist nicht komplett unersetzlich. Die allermeisten Eltern benutzen einen. Ganz auf dem Kinderwagen zu verzichten, ist zwar theoretisch denkbar, aber in manchen Situationen dann doch etwas unpraktisch.

Kinderwagen im Schnee

Bei Tiefschnee schiebt sich der Kinderwagen sehr schwer

So oder so aber lĂ€sst sich der Kinderwagen natĂŒrlich prima ergĂ€nzen, denn in manchen Situationen ist es tatsĂ€chlich praktisch, wenn du eine Alternative zum Wagen zur VerfĂŒgung hast.

An erster Stelle zu nennen wĂ€re da das Tragetuch oder eine Babytrage, auch Komforttrage genannt. Auf dem Markt fĂŒr Babytragen hat sich in den letzten Jahren unglaublich viel getan, so dass es sich fĂŒr Eltern eine große Auswahl an Tragehilfen gibt.

In jedem Fall solltet ihr euch eine Tragehilfe zulegen – Babys lieben es nĂ€mlich geradezu, getragen zu werden und es fördert die Entwicklung. Damit schlafen sie meistens sogar noch etwas schneller ein als im Kinderwagen. Wenn Baby bei Mama oder Papa auf dem Bauch getragen wird, schaukelt es wunderbar beruhigend, es hört den Herzschlag und fĂŒhlt sich einfach rundum kuschelig und geborgen.

Mehr noch: Wird dein Baby getragen, fĂŒhlt es sich an die Zeit im Mutterleib zurĂŒckversetzt. Das gibt ihm Sicherheit. Ihr mĂŒsst euer Baby zwar nicht den ganzen Tag tragen, aber es gibt mehr als genug Situationen, in denen eine Tragehilfe ein echter Segen sein kann. Zum Beispiel bei der Hausarbeit, bei einem kurzen Spaziergang, wenn ihr im GedrĂ€nge unterwegs seid und ein Kinderwagen nur stören wĂŒrde oder wenn ihr nur mal kurz mit dem Auto wegfahren wollt – ein Tragetuch oder eine Babytrage ist deutlich schneller im Kofferraum verstaut als der Kinderwagen.

 

Tragetuch

 

Ein Tragetuch ist und bleibt der Klassiker, wenn es darum geht, dein Baby zu tragen. Der Vorteil: es ist ausgesprochen flexibel einsetzbar, da es etliche Varianten gibt, es zu binden. Neugeborene lassen sich mit einem guten Tragetuch genauso tragen wie DreijĂ€hrige. Der Nachteil: man muss es binden. Und da viele Eltern davon ĂŒberzeugt sind, zwei linke HĂ€nde zu haben, sind sie in Bezug auf ein Tragetuch Ă€ußerst skeptisch. Allerdings lernen die meisten Eltern das Binden, was anfangs noch so kompliziert aussah, dann doch recht schnell, beispielsweise anhand eines Videos oder bei der Hebamme.

 

Komfort Babytrage

 

Wer es gerne etwas einfacher mag, der greift vielleicht lieber auf eine so genannte Komforttrage zurĂŒck. Diese ist schnell angelegt und man kann dabei quasi nichts falsch machen. Neue Babytragen sind so konzipiert, dass die auch aus orthopĂ€discher Sicht gut sind fĂŒr das Baby.

Du hast beide HĂ€nde frei und kannst alle möglichen anderen Dinge nebenher erledigen, wĂ€hrend dein Baby sanft schlummert und sich einfach rundum wohl fĂŒhlt.

Babytragen haben noch einen weiteren Vorteil: im Vergleich zu einem Tragetuch sind sie deutlich rĂŒckenschonender, vorausgesetzt, sie haben einen stabilen Beckengurt. Der Tragekomfort wird von vielen Eltern besser empfunden als bei einem Tragetuch.

Ob du dich nun fĂŒr ein Tragetuch oder eine Komforttrage entscheidest, ist reine Geschmackssache. Am besten, du lĂ€sst euch diesbezĂŒglich mal von einer Hebamme oder einer Tragerberaterin umfassend beraten.

 

Alternativen zum Kinderwagen

 

Es gibt noch andere Möglichkeiten, um dein Baby zu transportieren wie den Bollerwagen, den FahrradanhĂ€nger oder ein Babyfahrzeug mit Stange. Diese erfĂŒllen aber nicht denselben Zweck, da du sie erst dann verwenden kannst, wenn dein Baby etwas Ă€lter ist. Zum Transport eines Neugeborenen ist ausschließlich ein Kinderwagen oder eine Tragehilfe geeignet. SpĂ€ter dann kommen auch noch andere GefĂ€hrte als Alternative ins Spiel. Auch hier gilt: Die Auswahl ist riesig. Bevor du dich fĂŒr irgendein Modell entscheidest, solltest du dich unbedingt erst mal umfassend einlesen und beraten lassen.

 

FahrradanhÀnger

 

Ein FahrradanhĂ€nger beispielsweise ist praktisch fĂŒr Kinder ab etwa einem halben Jahr. Genauer gesagt wĂ€re das Fahren damit grundsĂ€tzlich auch schon frĂŒher möglich, fĂŒr das Baby jedoch haben die ErschĂŒtterungen, die durchs Radfahren verursacht werden, möglicherweise eine negative Auswirkung.

Gesetzliche Vorgaben gibt es nicht, dennoch sollten ganz kleine Babys lieber noch nicht damit befördert werden und generell sollten einem Kind unter einem Jahr keine lĂ€ngeren Ausfahrten mit einem FahrradanhĂ€nger zugemutet werden. Speziell fĂŒr Babys, die im FahrradanhĂ€nger transportiert werden, gibt es FahrradanhĂ€nger mit kompatiblen Babyschalen, bei denen das Baby maximal vor StĂ¶ĂŸen geschĂŒtzt wird und durch einen 5 Punkt Gurt wĂ€hrend der Fahrt optimal gesichert ist.

Der Vorteil: Es finden darin auch zwei Kinder Platz! Sie sind darin sicher aufgehoben und einige Modelle können sogar ganz einfach als Buggy umfunktioniert werden, das heißt, sie können dann tatsĂ€chlich als Kinderwagen Alternative verwendet werden.

HOMCOM 2 in 1 FahrradanhÀnger

Den FahrradanhÀnger kannst du auch schieben

zum Angebot

Ein wichtiger Aspekt ist: der Untergrund, auf dem gefahren wird. Geht die Radtour ĂŒber Schotter oder Kieswege, sind die ErschĂŒtterungen viel zu stark und werden auch bei einer noch so guten Federung nicht optimal abgefangen. Generell empfiehlt sich der lĂ€ngere Transport mit dem FahrradanhĂ€nger fĂŒr ein Baby erst dann, wenn es in der Lage ist, zu sitzen, ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum mit dem FahrradanhĂ€nger transportiert werden sollten. Dann jedoch stellt er sicherlich eine tolle Alternative oder aber zumindest eine sinnvolle ErgĂ€nzung zu Kinderwagen dar.

 

Bollerwagen

 

Wie sieht es eigentlich mit dem guten, alten Bollerwagen aus? Dieser Klassiker schient wieder schwer in Mode zu kommen. Die meisten Hersteller geben fĂŒr ihre Bollerwagen ein Mindestalter von etwa 2 Jahren an, einige wenige Modelle können aufgrund eines sicheren Gurtsystems bereit fĂŒr Kinder ab 18 Monaten verwendet werden. Wichtist dabei ist vor allem die GrĂ¶ĂŸe des Kindes.

Praktisch ist hier die Tatsache, dass mit einem Bollerwagen gleich mehrere Sprösslinge transportiert werden können und einiges weiter ebenfalls darin Platz findet. FĂŒr einen Ausflug ins GrĂŒne ist dies also eine durchaus gute Idee.

Neue Modelle sind nicht mehr zwingend aus Holz, so wie es frĂŒher meistens der Fall war, sondern aus leichtem Material und können mitunter sogar ganz einfach zusammengefaltet werden.

Ein Bollerwagen ist ebenfalls eine tolle ErgĂ€nzung zum Kinderwagen, wenn der Nachwuchs schon etwas grĂ¶ĂŸer ist, kann ihn aber beim besten Willen nicht ersetzen.

Fuxtec Faltbarer Bollerwagen

Faltbarer Bollerwagen fĂŒr schon grĂ¶ĂŸere Kinder

zum Angebot

 

Pflege und Wartung

 

Da dein Kinderwagen ein tĂ€glicher Gebrauchsgegenstand ist, will er regelmĂ€ĂŸig gereinigt und gewartet werden. Die Reifen kommen tĂ€glich mit Staub und matschigen Boden in BerĂŒhrung, durch dein Baby wird der Bezug mit KrĂŒmeln und Flecken ebenfalls beansprucht. Das hinterlĂ€sst natĂŒrlich im Laufe der Zeit deutliche Spuren.

Lachendes Kind im Kinderwagen

Deswegen solltest du deinen Kinderwagen regelmĂ€ĂŸig reinigen – das gilt sowohl fĂŒr die BezĂŒge als auch fĂŒr das Gestell und die Reifen. Die Textilteile kannst du vielleicht imprĂ€gnieren, falls dies nicht ohnehin schon beim Kauf der Fall ist. Falls die BezĂŒge abnehmbar sind, lassen sie sich meistens in der Maschine bei 30°C waschen. Achte hierbei aber immer auf die Angaben des Herstellers. Ob sich die Stoffteile im Trockner trocknen lassen, ist fraglich – hĂ€nge sie sicherheitshalber lieber auf die Leine.

Im Winter ist es wichtig, das Gestell des Wagens regelmĂ€ĂŸig zu reinigen, vor allem, wenn Schnee liegt und er mit Streusalz in BerĂŒhrung kommt. Aber auch wenn du am Strand im Sand unterwegs bist, sollte dies grĂŒndlich abgewaschen werden. Wenn die RĂ€der abnehmbar sind, umso besser, dann kannst du diese ganz einfach unter fließendem Wasser sĂ€ubern.

Alle nichttextilen Teile des Kinderwagens kannst du einfach mit Wasser und einem milden Haushaltsreiniger vom Schmutz befreien. Auch BabyfeuchttĂŒcher sind dafĂŒr prima geeignet.

RegelmĂ€ĂŸig solltest du die Funktionen des Kinderwagens ĂŒberprĂŒfen: funktionieren alle Gestell-Fixierungen einwandfrei? Was ist mit den Bremsen? Sind die GummibĂ€nder noch elastisch? Sitzen Druckknöpfe und KlettverschlĂŒsse sowie Schrauben und Muttern fest? Sind die Plastikteile frei von Rissen?

In jedem Fall kannst du die Lebensdauer des Kinderwagens mit der richtigen Pflege deutlich erhöhen.

 

Kinderwagen Marken und Hersteller

 

Kinderwagenhersteller gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Manche Namen hat man schon mehrfach gehört und sie waren vermutlich schon deinen Eltern ein Begriff, andere hingegen sind völlig unbekannt.

Namhafte Marken, deren Kinderwagen allerdings auch nicht gerade zu den gĂŒnstigsten zĂ€hlen, sind bugaboo, Cybex und Emmaljunga. Sogar von Porsche gibt es mittlerweile luxuriöse Kinderwagen zu kaufen. Bei diesen wirklich hochwertigen Modellen kommen teure Materialien wie Leder, Aluminium und Carbon zu Einsatz. Dass das Design hier ebenfalls stimmt, liegt auf der Hand. Diese Kinderwagen werden höchsten AnsprĂŒchen gerecht und bezeugen echten Life Style. Allerdings musst du dafĂŒr tatsĂ€chlich auch ganz schön tief in die Tasche greifen.

Im preislichen Mittelfeld liegen Kinderwagen der Hersteller Knorr, Eichhorn, Britax, Naturkind, Gesslein, Hartan, Peg Perego, Römer, Herlag, Geuther und viele weitere.

Wenn der Geldbeutel eher schmal ist, lĂ€sst sich meistens dennoch ein gutes GefĂ€hrt auftreiben – denn nicht immer ist teuer gut und billig schlecht. Allerdings kannst du natĂŒrlich an einen 200,- Euro Kinderwagen nicht dieselben AnsprĂŒche haben wie an ein Modell, welches das 10-20 fache kostet. GĂŒnstige Kinderwagen bieten zum Beispiel Hauck, Bergsteiger, Kinderkraft, Hort Mom, ABC Design und viele weitere an. Unter ihnen befinden sich auch viele No-name Hersteller.

 

Fazit – Welcher Kinderwagen ist nun der richtige?

 

Fassen wir es nochmal zusammen: Das richtige Modell fĂŒr dich kannst um am ehesten finden, wenn du dir dabei vorher ein paar Frage stellst. Was nĂ€mlich fĂŒr deine Freundin oder Nachbarin geeignet ist, muss nicht zwingend auch fĂŒr dich das beste Kinderwagen-Modell sein.

Zuerst solltest du dir die Frage stellen, wieviel du eigentlich fĂŒr einen Kinderwagen ausgeben willst und kannst.

Weiterhin wichtig: Wie oft wird er benutzt werden? Und wo: im GelĂ€nde, in der Stadt, in den öffentlichen Verkehrsmitteln, wird er mit dem Auto transportiert werden? Wieviel Platz steht im Hausflur zur VerfĂŒgung? Wie gelĂ€ndegĂ€ngig soll er sein? Hast du vor, damit auch joggen zu gehen? Wirst du ihn zum tĂ€glichen Einkauf verwenden oder eher nicht? Hast du noch Alternativen im Gebrauch zum Beispiel ein Tragetuch oder eine Babytrage?

Kinderwagen mit Kleinkind

Mit einem Kombi Kinderwagen im mittleren Preissegment kannst du normalerweise nicht allzu viel falsch machen. Mache dir klar, welche MobilitĂ€tsansprĂŒche du konkret hast und welche davon PrioritĂ€t haben. Hole dir zudem viele Meinung von kinderwagenerprobten Eltern ein – die haben nĂ€mlich schon ein paar Monate Erfahrung damit gemacht und können aus erster Hand berichten.

 

 

Pin It on Pinterest