Beistellbetten im Vergleich 2018

Dank Beistellbett Mama und Papa ganz nah

4.78/5 (89)

Neugeborene brauchen vor allem zweierlei: Nähe und Nahrung. Das umfasst nicht nur die Tage, sondern auch vor allem die Nächte. Damit frisch gebackene Eltern auch nachts zur Ruhe kommen und ihre Kinder immer nah bei sich haben, haben sich Hersteller von Kindermöbeln etwas ganz Besonderes ausgedacht: das Beistellbett. Ein Baby Beistellbett, auch als Babybalkon bekannt, ermöglicht es jungen Eltern, ihren Nachwuchs nachts ganz nah bei sich zu haben, ohne das Baby mit ins eigene Bett nehmen zu müssen.

 

Das Wichtigste in Kürze

 

  • von der Geburt an verwendbar
  • zur Befestigung am Elternbett gedacht
  • ermöglicht einen gesunden Babyschlaf
  • beugt dem plötzlichen Kindstod vor
  • sowohl aus Holz als auch aus Stoff erhältlich
  • vielseitig verwendbar dank zusätzlichem Zubehör
  • wird von Hebammen und Kinderärzten empfohlen

 

 

Im Beistellbett sicher und behütet schlafen

 

Das Beistellbett ist die eine besondere Form des Babybettes. Es ist an einer Seite offen und ist dazu gedacht, direkt am elterlichen Bett befestigt zu werden. So fungiert der Babybalkon als Erweiterung des Elternbettes. Auf dieser Erweiterung wird das Kind zum Schlafen gelegt. So erfüllt das Baby Beistellbett zwei Zielsetzungen: Das Kind liegt die ganze Nacht ganz nah bei Mama und Papa, gleichzeitig schläft es nicht im elterlichen Bett und läuft so nicht Gefahr, unter eine Decke oder ein Kissen zu geraten.

Das Schlafen so nah bei den Eltern hat auf viele Babys eine beruhigende Wirkung. Mit Hilfe des Beistellbettes kann das Baby seine Eltern die ganze Nacht hören und riechen und fühlt sich so sicher und geborgen. Das Horchen auf die Atemfrequenz der Eltern verhindert außerdem, dass das Baby selbst das Atmen vergisst. Dem Beistellbett wird aufgrund dieser Eigenschaften nachgesagt, dass sein Einsatz dem plötzlichen Kindstod vorbeugen kann.

babybay Beistellbett für einen sicheren Schlaf

Beistellbett TÜV/GS-geprüft
 
zum Angebot

 

 

Beistellbett beugt plötzlichen Kindstod vor

Aber auch für die Eltern hat ein Beistellbett den unbestreitbaren Vorteil, dass die Nächte ruhiger werden. Immerhin kann das Baby direkt aus dem Beistellbett zum Kuscheln und Füttern herangezogen werden, ohne dass ein Elternteil dafür direkt aufstehen muss. Ist das Kind wieder eingeschlafen, kann es wesentlich einfacher zurück in das Beistellbett gelegt werden als wenn es erst über Gitterstäbe bugsiert werden muss. Mittlerweile empfehlen viele Hebammen und Kinderärzte den Einsatz eines Beistellbettes, um die familiäre Situation während der ersten Nächte mit dem Säugling erheblich zu entspannen.

 

%

Flexibilität

%

Stabilität

%

Komfort

Vorteile und Nachteile des Beistellbettes

 

Das Beistellbett bringt viele Vorteile mit sich, wegen derer sich eine Anschaffung dieses Kindermöbelstücks durchaus lohnt. Es ist von der Geburt an nutzbar und kann, je nach Größe des Kindes, bis zum zehnten oder zwölften Lebensmonat des Säuglings genutzt werden. Darüber hinaus wird es direkt am Elternbett befestigt. Die offene Seite erleichtert es den Eltern nachts erheblich, sich um das Baby zu kümmern. Mütter können durch die direkt am Elternbett befestigte Schlafmöglichkeit das Kind nachts mühelos stillen, ohne dafür extra aufstehen und das Baby aus seinem Bettchen heben zu müssen. Auch ein verlorener Schnuller kann schnell gefunden werden, ohne, dass Mutter oder Vater hierfür wirklich wach werden müssen.

roba Roombed, Beistellbett mit seitlicher Öffnung zum Stillen

Bequem im Bett stillen – roba Beistellbett
 
zum Angebot

Durch die offene Seite des Beistellbettes, die sich direkt am Elternbett befindet, kommen sowohl Eltern als auch Kinder in den Genuss ruhigerer Nächte. Ihr Baby kann ganz nah bei Ihnen schlafen, gleichzeitig liegt es auf seiner eigenen Fläche, sodass Sie sich keine Sorgen um ein etwaiges Überrollen des Kindes oder eine mögliche Erstickungsgefahr durch Decken oder Kissen machen müssen. Durch die Nähe zu seinen Eltern ist das Kind außerdem immer in Hörweite der Atemfrequenz der Erwachsenen. Dies erinnert die Babys, die in den ersten Monaten noch nicht über einen völlig ausgeprägten Atemreflex verfügen, auch im Schlaf an das Weiteratmen. So beugt das Beistellbett effektiv dem plötzlichen Kindstod vor.

 

Baby Lammfell medizinisch gegerbt ca. 80-90 cm Babylammfell schadstoffrei

Lammfell als Beistellbett Zubehör
 
zum Angebot

Ein weiterer Vorteil ist, dass das Beistellbett durch optionales Zubehör vielseitig verwendbar ist. Viele Modell verfügen über zusätzliche Verschlussgitter, die aus dem Babybalkon im Handumdrehen einen Stubenwagen machen. Ein Beistellbett mit Rollen ist außerdem transportabel und gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr Kind immer dort schlafen zu lassen, wo Sie sich selbst gerade aufhalten.

In Anbetracht der vielen Vorteile und Erleichterungen, die das Beistellbett im Alltag und besonders in den Nächten mit sich bringt, wirken die wenigen Nachteile eher lapidar. So fällt für manche Eltern der Anschaffungspreis durchaus ins Gewicht, wenn man bedenkt, dass das Bett maximal ein Jahr lang genutzt werden kann. Außerdem benötigt das Baby Beistellbett einen Platz direkt neben dem Elternbett. Besonders in kleinen Schlafzimmern kann dies durchaus für ein Platzproblem werden. Manche Eltern berichten außerdem, dass ihr Kind in einem abgeschlossenen Stubenwagen besser schläft, weil ihm im offenen Beistellbett die aus dem Mutterleib bekannte Enge fehlt.

 

Vorteile
  • direkt am Elternbett zu befestigen
  • erweiterte Liegefläche durch offene Seite
  • verwendbar für 9 – 12 Monate
  • durch Zubehör vielseitig verwendbar
  • beugt plötzlichem Kindstod vor
  • unkompliziertes Kümmern in der Nacht möglich

Nachteile
  • unkompliziertes Kümmern in der Nacht möglich
  • benötigt Platz direkt neben dem Elternbett
  • hoher Anschaffungspreis im Vergleich zur Nutzungsdauer
  • ein Jahr lang nutzbar

Die besten Baby Beistellbetten

 

FabiMax Beistellbett BOXSPRING natur, inkl. Matratze COMFORT und Nestchen...
Empfehlung
babybay Maxi Beistellbett, weiß lackiert
Preis-Leistungs-Sieger
Chicco Beistellbett Next2Me, dove grey
roba Stubenbett 4 in 1, Beistellbett 'Adam & Eule', Babybett, Wiege &...
babybay Boxspring Beistellbett, weiß lackiert
Maße (L x B x H)
94 x 58 x 95 cm
94 x 51 x 79 cm
93 x 69 x 66 cm
85 x 48 x 143 cm
94 x 51 x 96,5 cm
Altersempfehlung
0 - 9 Monate
0 - 6 Monate
0 - 6 Monate
0 - 6 Monate
0 - 6 Monate
Material
Erlenholz
Vollholz Buche
Metall, Kunststoff
Holz
Holz
Gewicht
k.A.
14 kg
9 kg
16,3 kg
15,5 kg
Höhenverstellbarer Lattenrost
Leichter Aufbau
Matratze inklusive
Nestchen inbegriffen
Rollbar
-
FabiMax Beistellbett BOXSPRING natur, inkl. Matratze COMFORT und Nestchen...
Details
Maße (L x B x H)
94 x 58 x 95 cm
Altersempfehlung
0 - 9 Monate
Material
Erlenholz
Gewicht
k.A.
Höhenverstellbarer Lattenrost
Leichter Aufbau
Matratze inklusive
Nestchen inbegriffen
Rollbar
-
Empfehlung
babybay Maxi Beistellbett, weiß lackiert
Details
Maße (L x B x H)
94 x 51 x 79 cm
Altersempfehlung
0 - 6 Monate
Material
Vollholz Buche
Gewicht
14 kg
Höhenverstellbarer Lattenrost
Leichter Aufbau
Matratze inklusive
Nestchen inbegriffen
Rollbar
Preis-Leistungs-Sieger
Chicco Beistellbett Next2Me, dove grey
Details
Maße (L x B x H)
93 x 69 x 66 cm
Altersempfehlung
0 - 6 Monate
Material
Metall, Kunststoff
Gewicht
9 kg
Höhenverstellbarer Lattenrost
Leichter Aufbau
Matratze inklusive
Nestchen inbegriffen
Rollbar
roba Stubenbett 4 in 1, Beistellbett 'Adam & Eule', Babybett, Wiege &...
Details
Maße (L x B x H)
85 x 48 x 143 cm
Altersempfehlung
0 - 6 Monate
Material
Holz
Gewicht
16,3 kg
Höhenverstellbarer Lattenrost
Leichter Aufbau
Matratze inklusive
Nestchen inbegriffen
Rollbar
babybay Boxspring Beistellbett, weiß lackiert
Details
Maße (L x B x H)
94 x 51 x 96,5 cm
Altersempfehlung
0 - 6 Monate
Material
Holz
Gewicht
15,5 kg
Höhenverstellbarer Lattenrost
Leichter Aufbau
Matratze inklusive
Nestchen inbegriffen
Rollbar

 

 

Mit und ohne Räder, aus Holz oder Stoff – die Arten des Beistellbettes

 

So schnell, wie sich das Baby Beistellbett großer Beliebtheit erfreute, haben Hersteller immer neue Innovationen für den beliebten Alltagshelfer konzipiert. Das führt dazu, dass es mittlerweile die unterschiedlichsten Arten an Beistellbetten gibt. Je nach den individuellen Bedürfnissen der Familie können Eltern so aus verschiedenen Modellen wählen.

Chicco Beistellbett Next2Me mit Verschlussgitter

6-fach höhenverstellbar
 
zum Angebot

 

Zunächst lassen sich Beistellbetten mit offener Seite und mit Verschlussgitter unterscheiden. Letztere können auch unabhängig vom Elternbett als Stubenwagen oder Wiege genutzt werden, da sich die offene Seite verschließen lässt und das Baby so nicht herausfallen kann. Häufig kann zu Modellen mit offener Seite allerdings auch ein optionales Verschlussgitter hinzuerworben werden, sodass auch diese Art von Beistellbetten vielseitig einsetzbar ist.

 

Darüber hinaus gibt es sowohl Beistellbetten mit Rollen als auch ohne. Diese Komponente entscheidet darüber, wie transportabel das Baby Beistellbett ist. Vorteil eines Beistellbettes mit Rollen ist, dass sich dieses unkompliziert zur Seite schieben lässt, etwa, wenn im Schlafzimmer Staub gesaugt wird oder das Beistellbett vor einem Nachtschrank steht, an den Mutter oder Vater heranreichen wollen.
roba Roombed

Quelle: roba-kids

roba Roombed mit Hacken

Quelle: roba-kids

Ebenso unterscheiden sich Beistellbetten in ihren Befestigungsmöglichkeiten. Grundsätzlich sind Modelle mit Haken und auch mit Gurten auf dem Markt erhältlich. Für welche Befestigungsmöglichkeit Eltern sich entscheiden, hängt ganz davon ab, welches Bett sie selbst besitzen. Handelt es sich um einen normal breiten Rahmen, dann sind Haken oder Schrauben wohl die beste Wahl. Anders sieht es aus, handelt es sich um ein Boxspringbett. Hier ist ein Beistellbett mit Gurten als Befestigung notwendig. Es ist unbedingt empfehlenswert, zu überprüfen, welche Befestigungsmöglichkeit mit dem eigenen Elternbett vereinbar ist, bevor man sich für ein Beistellbett entscheidet.

Ebenso gibt es Beistellbetten aus unterschiedlichen Materialien. Robustes, unbehandeltes Holz ist der Klassiker für diese Form des Babybettes. Doch mit den sich stets wandelnden Anforderungen haben auch die Hersteller neue Wege erschlossen. So sind mittlerweile auch Baby Beistellbetten aus Stoff erhältlich. Statt der typischen Holzgitter wird das Kind von Wänden aus Stoff umgeben, in welche feine Lüftungsgitter eingelassen sind. Entsprechend wird die offene Seite nicht durch ein Gitter zum Herausziehen verschlossen, sondern mit Hilfe eines Reißverschlusses, der eine vierte Stoffwand befestigt. Dieses Beistellbett ist in der Regel sehr viel leichter als das Gegenstück aus Holz und darüber hinaus gut transportabel.

 

Besonders kostspielige Beistellbetten sind derart konstruiert, dass sie weit über das erste Lebensjahr hinaus genutzt werden können. Bei diesen Modellen kann das Beistellbett nach einer gewissen Zeit um eine zweite Hälfte erweitert werden und der verstellbare Lattenrost kann tiefer befestigt werden. So wird aus dem Baby Beistellbett ein größeres Babybett oder sogar ein Kinderbett. Diese Modelle verfügen bereits als Beistellbett über größere Abmessungen als herkömmliche Modelle. Vor allem bei großen Kindern ist das sehr praktisch, führt aber auch dazu, dass das Baby Beistellbett im elterlichen Schlafzimmer mehr Platz benötigt.
Vorteile und Nachteile eines Beistellbettes

 

Alternativen zum Beistellbett

 

Das Beistellbettchen ist nur eine von vielen Möglichkeiten, das Neugeborene nachts zum Schlafen zu betten. So unterschiedlich wie Erziehungsansätze und die Kinder selbst sind, so verschiedenen handhaben Eltern die nächtliche Unterbringung ihrer Babys. Grundsätzlich gilt, dass Babys im ersten Lebensjahr im elterlichen Schlafzimmer schlafen sollten. Mama und Papa atmen zu hören, unterstützt den natürlichen Atemreflex des Kindes und sorgt so für einen gesunden Schlaf. Allerdings bleibt es Eltern selbst überlassen, in welcher Art von Bett sie ihr Baby legen.

 

Das Babybett

 

Belivin® 2in1 Babybett als Alternative zum Beistellbett

Babybett komplett
 
zum Angebot

Zum einen ist da das klassische Babybett. Dieses besteht aus vier robusten, verschlossenen Seiten und häufig besitzen diese Modelle einen dekorativen Himmel. Hierin liegt das Baby sicher und abgeschlossen. Der begrenzte Raum vermittelt ihm Sicherheit. Gleichzeitig bedeutet diese Abgeschlossenheit aber auch, dass Mama und Papa nachts zum Füttern und Kuscheln aufstehen und das Baby herausheben müssen. Hier fehlt die Flexibilität des Beistellbettchens. Ebenfalls kritisieren viele Experten, dass die Luftzirkulation in solch einem Babybett eher wenig optimal ist.

 

Das Gitterbett

 

Als weitere Alternative zum Baby Beistellbett existiert das Gitterbett, der Klassiker unter den Schlafmöglichkeiten für Neugeborene. Häufig bestehen alle vier Seiten, mindestens aber zwei von vieren, bloß aus Holzgittern mit einem maximalen Abstand von 6,5 Zentimetern. Durch die Gitterstäbe kann das Baby seine Eltern sehen, die Eltern haben ihr Kind im Blick und außerdem wird eine gute Zirkulation der Luft sichergestellt. Genauso wie beim Babybett muss aber immer ein Elternteil aufstehen und das Kind herausheben, um seine Bedürfnisse zu stillen. So sind regelmäßige Störungen des Schlafs in der Nacht garantiert.
Gitterbett als Alternative zum Beistellbett

3-fach höhenverstellbares Gitterbett
 
zum Angebot

 

Der Stubenwagen

 

roba Komplettwiegenset als Alternative zum Beistellbett

Stubenbett als Alternative zum Babybalkon
 
zum Angebot

Ebenfalls eine Option für den Babyschlaf ist der Stubenwagen. Ursprünglich war dieser dazu gedacht, das Baby tagsüber darin zur Ruhe zu legen, während die Eltern ihrem normalen Alltag nachgehen. Da viele Stubenwagen durch die angebrachten Rollen transportabel sind, nutzen manche Familien den Stubenwagen auch als Schlafumgebung für die Nacht.

Viele Modelle bestehen aus einem rustikal wirkenden Weidengeflecht. Durch die enge, räumliche Begrenzung fühlen sich die Babys in einem Stubenwagen häufig sicher. Allerdings werden die oft verwendeten Himmel und Stoffumrandungen durchaus kritisch betrachtet.

 

Das Baby Nestchen

 

Eine eher untypische Alternative zum Beistellbettchen ist das Babybett Nestchen. Hierbei handelt es sich um eine Stoffunterlage mit einem höheren, wattierten Ring, der sich fast komplett um das Baby legt. Diese Baby Nestchen werden in der Regel dafür verwendet, das Kind quasi an Ort und Stelle, unabhängig von einem Bettchen, zum Schlafen hinlegen zu können.

Viele Eltern verwenden das Baby Nestchen als räumliche Begrenzung im Elternbett oder auf der Couch. Erfahrungsberichte zeugen davon, dass die Kinder sich an die Enge in der Gebärmutter erinnert fühlen und demnach ruhiger schlafen. In manchen Fällen kann das Baby Nestchen sogar mit dem Beistellbett kombiniert werden.

LULANDO multifunktionales Babynest als Alternative zum Beistellbett

Multifunktionales Kuschelnest
 
zum Angebot

Beistellbett und Stillen – ruhigere Nächte für Mutter und Kind

 

Gerade viele Mütter bevorzugen in den ersten Monaten mit dem frischgeborenen Säugling das Beistellbett als Schlafmöglichkeit. Das liegt vor allem daran, dass es das nächtliche Stillen erheblich erleichtern kann. Da das Baby nicht in einem abgeschlossenen, eigenen Bett liegt, sondern quasi auf einer Erweiterung der elterlichen Matratze, entfällt bei Hungergeschrei das nächtliche Aufstehen. Die Mutter kann das Baby bloß an sich heranziehen oder sich selbst an das Baby herandrehen und es zum Stillen anlegen. So ist der Übergang aus dem Schlaf zum Stillen und wieder zurück für beide sehr viel sanfter. Manche Mütter berichten, dass sie dank des Beistellbettes teilweise zum Stillen kaum noch richtig wach geworden sind, sondern sowohl sie selbst als auch ihr Baby einfach weitergeschlafen haben, sobald das Stillen beendet war.

 

babybay Nestchenschlange für bequemes nächtliches Stillen im Bett

Beistellbettchen Zubehör: Nestchenschlange
 
zum Angebot

Nichtsdestotrotz ist es durchaus eine Geschmacksfrage und auch eine Frage der Kombination aus Elternbett und Beistellbettchen, ob das nächtliche Stillen wirklich durch das Baby Beistellbett vereinfacht wird.

Manche Mütter empfinden das Liegen auf dem Übergang zwischen Elternbett und Liegefläche des Babys als unangenehm. Muss dieser Übergang zusätzlich mit einer Decke ausgestopft werden, erhöht sich das unangenehme Empfinden. Ob das Stillen im Beistellbett also gelingt, hängt durchaus auch davon ab, wie kompatibel das Elternbett mit dem Beistellbett ist. Nicht wenige Mütter machen aber die Erfahrung, dass ein Beistellbettchen das nächtliche Stillen vereinfacht und damit die Nächte für die gesamte Familie angenehmer gestaltet.

 

Die gängigsten Beistellbetten

 

Der Markt der Möglichkeiten rund um das richtige Beistellbett ist riesig. Für Kaufinteressierte ist es also hilfreich, einen ersten Überblick zu bekommen, welche Modelle von den meisten Eltern bevorzugt werden und was die jeweiligen Vorteile und Nachteile zu diesen Betten sind. Im Folgenden werden fünf Beistellbettchen vorgestellt, die sich allgemein großer Beliebtheit erfreuen.

 

Chicco Next2Me

 

Eines der neuesten Modelle ist das Chicco Beistellbett mit dem Namen Chicco Next2Me. Hierbei handelt es sich um ein Modell komplett aus Stoff, das ohne Gitterstäbe auskommt, sondern stattdessen über eingenähte Lüftungsschlitze verfügt. Geeignet ist das Chicco Beistellbett ab der Geburt bis zu einem Alter von etwa sechs Monaten. Solange die Gewichtsgrenze von neun Kilogramm nicht überschritten wird, lässt sich das Chicco Next2Me sicherlich auch länger nutzen.

Der Bettenboden des Chicco Beistellbettes ist sechsfach höhenverstellbar, außerdem verfügt das Next2Me über eine mitgelieferte Matratze. Durch einen Reißverschluss kann die offene, vierte Seite im Handumdrehen verschlossen werden. Geöffnet verfügt das Bett über Maße von 95 x 66/81 x 15,5 Zentimetern (Breite x Höhe x Tiefe). Im geschlossenen Zustand betragen die Maße 95 x 15,5 Zentimeter. Das Chicco Beistellbett verfügt über eine zusätzliche Tragetasche und kann einfach zusammengelegt werden. So ist es auch als Reisebett für unterwegs nutzbar.
Chicco Beistellbettchen Next2Me Dream

Beistellbettchen mit Schaukelfunktion
 
zum Angebot

Vor- und Nachteile:

 

  • gute Belüftung
  • leicht zu transportieren
  • integrierte Matratze
  • wirkt durch Stoff instabil
  • Höhenverstellung teilweise umständlich
  • Räder nur auf einer Seite

 

Chicco Beistellbett Next2Me, dove grey
92 Bewertungen
Chicco Beistellbett Next2Me, dove grey
  • Next2Me: Hand in Hand träumen! Nächtliches Stillen wird der Mutter durch die komfortable Position...
  • Einfaches und sicheres Befestigungssystem zur Verbindung des Beistellbettchens mit dem Elternbett.
  • 6-fache Höhenverstellung zur optimalen Anpassung an alle Arten von Betten , Maße offen: 95 x 66/81...
  • Für ausgezeichnete Luftzirkulation sorgt ein großes Netzfenster an der aufklappbaren Seite, die...
  • Auch zur Befestigung an Kastenbetten geeignet. Inkl. Praktische Transporttasche

 

Babybay Boxspring Beistellbett

 

Ein wahrer Klassiker und auf dem Gebiet der Beistellbetten nahezu alternativlos ist das Babybay Boxspring Beistellbett. Dieses Babybay Beistellbett ist beinahe das einzige Modell auf dem Markt, dessen Höhe und Bauweise speziell auf die besonderen Gegebenheiten von Boxspringbetten angepasst sind. Die Gurtbefestigung ermöglicht eine sichere und rutschfeste Anbringung. Darüber hinaus lässt sich der Lattenrost stufenlos in der Höhe verstellen. Gefertigt wird das Babybay Beistellbett aus antistatischem und antibakteriellen Buchenholz in unterschiedlichen Lackierungen.

Geeignet ist das Babybay Boxspring Beistellbett ab der Geburt und es ist ausgelegt für Kinder bis zu einem Alter von etwa 14 Monaten. Es besteht die Möglichkeit, optionales Zubehör wie Rollen oder ein Verschlussgitter hinzu zu erwerben. Dadurch ist das Babybay Beistellbett vielseitig einsetzbar.

 

Vor- und Nachteile:

 

  • beinahe einziges Modell für Boxspringbetten
  • sehr stabil
  • vielseitig einsetzbar
  • stufenlos verstellbar
  • ohne Matratze
  • Verschlussgitter nicht im Lieferumfang enthalten

 

Angebot
babybay Boxspring Beistellbett, weiß lackiert
168 Bewertungen
babybay Boxspring Beistellbett, weiß lackiert
  • Durch die hohe Bauweise und die patente, stufenlose Höhenverstellung lässt sich die Liegefläche...
  • Das babybay Boxspring hat eine spezielle Gurtbefestigung und die gleichen Vorteile wie das babybay...
  • Alle Lacke sind nach DIN EN 71 Teil 3 schadstoffgeprüft und das Buchenholz stammt aus nachhaltig...
  • babybay wird komplett aus natürlichem, antibakteriellem und antistatischem Buchenvollholz gefertigt...
  • babybay ist mehrfach ausgezeichnet von führenden Kinder- und Fachzeitschriften. Auch Hebammen und...

 

Roba 4-in-1 Stubenbett

 

Ebenfalls in aller Munde, wenn es um Kindermöbel geht, ist der Hersteller Roba. Das Roba Beistellbett 4-in-1 Stubenbett ist in seinen umfassenden Nutzungsmöglichkeiten ein wahres Allzweckwunder. So kann das Roba Beistellbett als Beistellbett, Wiege, Babybett und sogar als Kinderbank genutzt werden. Die Nutzung über die reine Schlaffunktion hinaus macht das Möbelstück von Roba zu einer tollen Investition.

Geliefert wird das Roba Beistellbett inklusive einer Matratze sowie passender Bettwäsche. Außerdem liegen Kufen für die Nutzbarkeit als Wiege, Rollen sowie Stoffboxen für ordentlich Stauraum bei. Das Roba Beistellbett lässt sich zwischen einer Höhe von 32 Zentimetern und einer Höhe von 43 Zentimetern stufenlos verstellen und kann so individuell an das Elternbett angepasst werden. Darüber hinaus verfügt das Beistellbett über Haken zum Einhängen am Elternbett. So kann das Roba Beistellbett nicht rutschen oder weggeschoben werden.

 

Vor- und Nachteile:

 

  • vielseitig nutzbar
  • inkl. Textilien
  • zusätzliche Staufläche durch Boxen
  • vierte Gitterseite nicht im Lieferumfang enthalten
  • Rollen eher schwergängig

 

Angebot
roba Stubenbett 4 in 1, Beistellbett 'Adam & Eule', Babybett, Wiege &...
373 Bewertungen
roba Stubenbett 4 in 1, Beistellbett 'Adam & Eule', Babybett, Wiege &...
  • Die roba Stubenbetten 'Babysitter 4in1' stellen praktische und vielseitige Begleiter für die ersten...
  • Sie begleiten Mutter und Kind in der Nacht als Beistellbett am Elternbett und tagsüber als...
  • Mitgelieferte Bremsrollen für das Stuben- und Beistellbettchen sorgen für die nötige Mobilität...
  • In praktischen Ablagefächern finden kleine Accessoires wie Kuscheltiere Platz und sind im Nu...
  • Im Lieferumfang enthaltene Textilien aus unseren aktuellen Kollektionen sorgen für den nötigen...

 

Babybay Maxi

 

Ein weiteres, sehr beliebtes Babybay Beistellbett ist das Babybay Maxi. Hierbei handelt es sich um die extra große Variante des beliebten Beistellbettes mit einer besonders großen Liegefläche. Das Babybay Maxi Beistellbett ist aufgrund seiner Fläche auch perfekt für Zwillinge geeignet, aber auch große Kinder profitieren davon, da es besonders lange nutzbar ist. Wie auch das Modell für Boxspringbetten ist das Babybay Beistellbett Maxi aus antibakteriellem Buchenholz. Als Modell für normale Bettrahmen kann das Babybay Beistellbett über Haken am Elternbett befestigt werden, die im Lieferumfang enthalten sind. Ebenso ist es stufenlos höhenverstellbar und kann so an beinahe jedem Elternbett unkompliziert genutzt werden.
TÜVRheinland zertifiziert

Quelle: www.tuv.com

 

Vor- und Nachteile:

 

  • extragroße Liegefläche
  • stufenlos verstellbar
  • hochwertiges Material
  • vielseitig verwendbar
  • lange nutzbar
  • Matratze und Verschlussgitter nicht inklusive
  • an manchen Stellen nicht passgenau verarbeitet

 

Angebot
babybay Maxi Beistellbett, weiß lackiert
849 Bewertungen
babybay Maxi Beistellbett, weiß lackiert
  • babybay ist TÜV/GS-geprüft und erfüllt die DIN EN1130-1 für Kindergrippen, alle Lacke sind nach...
  • Durch die einzigartige patente stufenlose Höhenverstellung lässt sich die babybay Liegefläche...
  • babybay wird komplett aus natürlichem, antibakteriellem und antistatischem Buchenvollholz gefertigt...
  • babybay wächst mit: Aus dem Beistellbett machen Sie im Handumdrehen eine Sitzbank, einen Spieltisch...
  • babybay ist mehrfach ausgezeichnet von führenden Kinder- und Fachzeitschriften. Auch Hebammen und...

 

Fabimax Boxspring 

 

Eher unbekannt, aber dennoch gern gekauft ist das Fabimax Beistellbett. Dieses wird aus massiver Erle gefertigt und gilt damit als besonders stabil. Darüber hinaus lässt sich der Lattenrost des Fabimax Beistellbettes zwischen den Höheneinstellungen von 40 Zentimetern und 73 Zentimetern stufenlos verstellen. Damit ist das Beistellbettchen von Fabimax für niedrige Betten, sowie Boxspringbetten gut geeignet. Die Liegefläche hat ein Maß von 90 x 55 Zentimetern.

Das Fabimax Beistellbett wird inklusive einer Matratze und einem Nestchen geliefert. Bei der Matratze können Eltern zwischen der Classic und der Comfort Variante wählen. Befestigt wird das Beistellbett über Haken, die im Lieferumfang enthalten sind. Das Verschlussgitter kann optional hinzuerworben werden.

 

Vor- und Nachteile:

 

  • inkl. Matratze
  • extragroße Liegefläche
  • ohne Verschlussgitter
  • nicht mit Boxspringbett kompatibel

 

Angebot
FabiMax Beistellbett BOXSPRING natur, inkl. Matratze COMFORT und Nestchen...
41 Bewertungen
FabiMax Beistellbett BOXSPRING natur, inkl. Matratze COMFORT und Nestchen...
  • Lieferumfang: Beistellbett, Matratze und Nestchen
  • Beistellbett aus Erle massiv, Oberfläche unbehandelt
  • Stufenlos höhenverstellbarer Lattenrost von 40 cm bis 73 cm cm (Matratzenhöhe)
  • spezielles Befestigungsset für Boxspringbetten
  • Große Liegefläche von 90x55 cm

 

Das richtige Beistellbett kaufen – entscheidende Kaufkriterien

 

Unabhängig von gern gekauften und beliebten Modellen stellt sich die Frage: Worauf muss ich beim Kauf eines Beistellbettes achten? Schlussendlich müssen individuelle Bedürfnisse und Ansprüche immer berücksichtigt werden, damit sich für die gesamte Familie eine angenehme Schlafsituation einstellt. Deshalb ist es wichtig, einige, entscheidende Kaufkriterien zu berücksichtigen, wenn man sich als Eltern auf die Suche nach dem passenden Beistellbettchen macht.

 

MaterialLattenrostBefestigungsartZubehörGröße

Zunächst ist da die Frage nach dem Material. Am ehesten wird ein Baby Beistellbett aus Holz empfohlen. Dieses gilt als besonders stabil und langlebig. Wichtig ist hierbei, dass das Holz nach Möglichkeiten unbehandelt und frei von Schadstoffen ist. Immerhin fangen Babys ab einem gewissen Alter an, alles in den Mund zu nehmen. Darüber hinaus sollte das Holz glattgeschliffen und sauber verarbeitet sein. So besteht nicht die Gefahr, dass sich die Eltern oder das Baby durch Holzsplitter oder ähnliches verletzen. Ebenso sollten alle Einzelteile des Beistellbettes nahtlos ineinandergreifen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass das Baby seine Finger oder Zehen einklemmen und sich dabei stark verletzen kann.

Wenige Modelle, wie das Chicco Beistellbett, werden aus Stoff hergestellt. Manche Eltern bevorzugen solch ein Beistellbettchen, weil es leichter zur transportieren ist und auch durch Stoßen kein Verletzungsrisiko besteht. Es muss allerdings beachtet werden, dass Modelle aus Stoff auch weniger stabil sind. Wichtig ist, dass der Stoff sauber vernäht wurde, sodass sich das Kind keine Stoffteile über das Gesicht ziehen kann. Darüber hinaus sollten die Seitenwände über eingenähte Lüftungsnetze verfügen, damit die Luft zirkulieren kann und das Baby gut atmen.

Ein weiterer Punkt, der beim Kauf eines Beistellbettes beachtet werden sollte, ist der Lattenrost. Je nach Hersteller verfügt das Beistellbett über einen tatsächlichen Lattenrost oder über eine durchgehende Holzplatte, auf welche die Matratze gelegt wird. Aufgrund der Luftzirkulation und einer möglichen Schimmelgefahr ist ein Lattenrost vorzuziehen. Bei einer durchgehenden Holzplatte staut sich wohlmöglich die Luft zwischen Matratze und Platte, auch Feuchtigkeit kann nicht abziehen. So besteht die Gefahr von Schimmelbildung an der Matratze.

Bei der Wahl des richtigen Lattenrostes spielt auch die Verstellbarkeit eine Rolle. In jedem Fall sollte die Liegefläche der Höhe nach verstellt werden können. Je nach persönlicher Vorliebe kann zwischen einer stufenlosen Verstellbarkeit und unterschiedlichen Einstellungen gewählt werden. Wichtig ist, dass die zum eigenen Bett passende Höhe erreicht werden kann.

Ebenso wichtig ist die Befestigungsart des Beistellbettes am Elternbett. Handelt es sich um die Kombination aus Beistellbett und Boxspringbett, muss auf ganz bestimmte Modelle ausweichen. Aber auch sonst sollte man sich im Klaren sein, ob man die Befestigung mit Haken oder mit Gurten vorzieht. Ein Blick auf den eigenen Rahmen zu werfen und zu überprüfen, was möglich ist, ist in jedem Fall ratsam.

Beim Kauf des richtigen Beistellbettes ist außerdem das enthaltene oder zu erwerbende Zubehör entscheidend. Überprüfen Sie, welches Zubehör im Lieferumfang enthalten ist oder ob eine Matratze oder ein Verschlussgitter extra hinzubestellt werden müssen. Besonders bei der Wahl der passenden Matratze sollten Sie nicht nur auf die richtige Größe achten, sondern auch darauf, dass sie ergonomisch ist und den Rücken Ihres Babys optimal unterstützt. Überlegen Sie außerdem, ob Sie für das Beistellbett extra Rollen benötigen.

Nicht zuletzt ist die richtige Größe für das Beistellbett entscheidend. Erwarten Sie ein großes Kind oder sogar Zwillinge, sollten Sie zu einem Beistellbettchen mit größerer Liegefläche greifen. Ihr Kind benötigt genügend Platz, um sicher schlafen zu können. Aber auch der um das Elternbett herum verfügbare Platz darf nicht vernachlässigt werden. Wird Ihr Kind nicht überdurchschnittlich groß und Ihr Schlafzimmer ist eher klein, sollte die Wahl auch eher auf ein kleines Beistellbett fallen. Ein Beistellbett mit Rollen bewährt sich vor allem in solchen Situationen.

 

Die Kaufkriterien für das Beistellbettchen nochmal im Überblick:

 

  • Material – Holz oder Stoff?
  • Lattenrost
  • Befestigungsart
  • mitgeliefertes Zubehör
  • passende Größe

 

So schläft Ihr Baby sicher im Beistellbett

 

Grundsätzlich gilt das Beistellbett als sichere Schlafmöglichkeit für Babys, weil sie nahe an ihren Eltern schlafen und gleichzeitig aber über ihre eigene, abgegrenzte Liegefläche verfügen. Dennoch kann man einige Dinge berücksichtigen, damit das Schlafen im Beistellbett für das Baby zu einer rundherum sicheren Sache wird.

Zunächst sollte das Beistellbettchen sicher am Elternbett befestigt sein. Wichtig ist, dass das Bett nicht wegrutschen kann und dass auch niemand das Bett im Schlaf ausversehen wegschieben kann. Die Liegefläche des Beistellbettes und die Matratze des Elternbettes sollten sich nahtlos aneinanderfügen, damit Ihr Baby nicht herunterfallen kann. Ebenso sollte es keine Ritzen oder Lücken zwischen den Matratzen oder dem Bett und der Matratze geben. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Ihr Baby eingeklemmt wird.

Außerdem sollten Sie auf den Gebrauch von Decken oder Kissen im Beistellbett verzichten. Auch Bettschlangen werden von manchen Experten kritisch betrachtet. Zu groß ist die Gefahr, dass Ihr Baby sich die Textilien über das Gesicht zieht und sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien kann. Verwenden Sie ein Nestchen oder einen Himmel für das Beistellbett, gehen Sie sicher, dass die Luft ungehindert zirkulieren kann.
Sichere Verwendung des Babynests

Nicht zuletzt sollten Sie das Beistellbett nur solange verwenden, so lange Ihr Baby sich nicht selbstständig aufsetzen kann. Ansonsten besteht die Gefahr, dass das Baby sich am Gitter hochzieht und über die Seitenwände hinweg fällt. Deshalb wird von vielen Herstellern dazu geraten, das Beistellbett nicht länger als neun Monate zu verwenden.

 

Das Beistellbett richtig befestigen

 

Die richtige Befestigung des Beistellbettes ist vor allem in Anbetracht der Sicherheit entscheidend. Dabei spielen folgende Punkte eine Rolle:

 

  • Normaler Rahmen oder Beistellbett am Boxspringbett: Wählen Sie ein Beistellbettchen, das zu dem Rahmen des elterlichen Bettes passt. Vor allem Boxspringbetten, aber auch Wasserbetten, haben andere Erfordernisse als herkömmliche Bettrahmen.

 

  • Haken oder Gurte: Entscheiden Sie, welche Befestigungsart für den jeweiligen Rahmen stabiler ist. Schmale Rahmen sind für die Befestigung des Beistellbettes daran mit Haken gut geeignet. Haben Sie einen breiten Bettrahmen, ziehen Sie in vielen Fällen lieber Gurte vor.

 

  • Nahtlose Verbindung: Wichtig ist, dass sich das Beistellbettchen und das Elternbett nahtlos aneinanderfügen. Hier müssen die Haken fest im Bettrahmen eingeschlagen sein beziehungsweise die verwendeten Gurte müssen fest gespannt sein. Das Bett darf nicht verrutschen oder weggeschoben werden können. Es darf kein Spalt zwischen Beistellbett und Elternbett entstehen.

 

  • Allein zu bewerkstelligen: Die Befestigung des Beistellbettes sollte derart einfach konzipiert sein, dass auch ein Elternteil allein damit zurechtkommt.

 

Folgen Sie der Anleitung! Halten Sie sich bei der Befestigung des Beistellbettes genau an die vorgegebene Anleitung und führen Sie jeden Schritt gewissenhaft durch.

 

Bis wann ist das Beistellbett geeignet?

 

Gerade in Anbetracht des Anschaffungspreises, aber auch bezüglich der Sicherheit des Babyschlafs, stellt sich die Frage, wie lange ein Beistellbett tatsächlich genutzt werden kann. Grundsätzlich gilt: Das ist individuell und hängt sehr davon ab, wie groß Ihr Baby bei der Geburt ist und wie schnell das Kind wächst.

 

babybay Maxi Beistellbett Bestseller

TÜV/GS-geprüft, bis 14 Monate geeignet
 
zum Angebot

Im Grundsatz ist jedes Beistellbett ab der Geburt geeignet. Die meisten Modelle lassen sich problemlos während der ersten sechs bis zehn Monate nutzen, bis die Kinder herausgewachsen sind. Manche Modelle, wie das Babybay Beistellbett Maxi, sind auch bis zu 14 Monate lang nutzbar, weil sie über eine besonders große Liegefläche verfügen. Wichtig ist immer, dass das Baby ausreichend Platz hat und nicht im Schlaf ständig gegen die Gitterstäbe stößt. Erst recht, wenn das Baby anfängt, sich im Schlaf zu drehen, wird die Liegefläche für die Nutzbarkeit entscheidend.

Beginnt das Kind, sich selbstständig hinzusetzen, sollte das Beistellbett in der Regel allerdings durch ein Gitterbett oder ähnliches ersetzt werden. Die Gefahr, dass das Baby sich an den Wänden hochzieht und über die Begrenzung hinweg fällt, wird mit der Fähigkeit, sich aufzusetzen, zu groß. Ab diesem Punkt kann das Beistellbett nicht mehr gefahrlos als Erweiterung des elterlichen Bettes genutzt werden.

 

Hilfe, mein Baby schläft nicht mehr im Beistellbett!

 

Allen guten Vorsätzen und Vorbereitungen zum Trotz kann es passieren, dass das Baby einfach nicht im Beistellbett schlafen möchte. Werden auch das normale Gitterbett und der Stubenwagen verweigert, macht dieses Szenario viele Eltern nervös. Sicherlich gibt es die Möglichkeit, das Baby mit ins eigene Bett zu nehmen, doch die ist mit einigen Risiken behaftet. Deshalb ist es gut, einige Tricks zu kennen, wie Sie Ihr Baby ganz feinfühlig, aber effektiv an das Beistellbett gewöhnen können.

Zunächst lohnt es sich, das Baby auch tagsüber im wachen Zustand hinein zu legen. Entweder verwenden Sie das Beistellbett als Stubenwagen oder Sie legen Ihr Kind hinein, wenn Sie im Schlafzimmer etwas zu erledigen haben. So lernt Ihr Kind das Beistellbettchen ohne den Zwang zu schlafen kennen und gewöhnt sich an die Umgebung.

Ein weiterer Trick ist, ein von Ihnen getragenes Oberteil auf die Matratze des Baby Beistellbettes zu legen. Legen Sie Ihr Kind nun hinein, wird es von Ihrem Duft umgeben und fühlt sich sicher und geborgen. So wird auch das letzte Stück Distanz zwischen Ihnen überbrückt und Ihr Baby findet leichter in den Schlaf.

 

Gerade nachts lohnt es sich außerdem, immer ein warmes Körnerkissen zur Hand zu haben, mit welchem Sie die Matratze des Beistellbettes warmhalten, während Sie Ihr Baby stillen. Häufig führt nämlich der Temperaturunterschied zwischen Ihrer Matratze und der des Babys dazu, dass die Kinder wach werden, wenn sie zurück ins Beistellbett gelegt werden. Durch das Anwärmen mit einem Körnerkissen wird Ihr Sprössling auf eine wohlig warme Unterlage befördert und fühlt sich direkt geborgen.
Gözze Körnerkissen Natur Baumwolle Öko-Tex Standard 100

Körnerkissen – Öko-Tex Standard 100
 
zum Angebot

Darüber hinaus sollten Sie, wenn Sie das Gefühl haben, das Umbetten von Ihrem Bett ins Beistellbettchen ist das Problem, versuchen, das Baby direkt im Beistellbett zu stillen. Viele Modelle sind bis 150 Kilogramm belastbar, sodass es nicht schadet, wenn Sie sich zum Stillen in das Beistellbett hineinlehnen. Finden Sie, etwa mit Hilfe eines Stillkissens, eine angenehme Stillposition, brauchen Sie Ihr Baby so zum Stillen kaum zu bewegen.

Zu guter Letzt kann auch das künstliche Erzeugen von Enge eine Möglichkeit sein, das Baby davon zu überzeugen, im Beistellbett zu schlafen. Nutzen Sie dafür etwa einen Pucksack oder ein Pucktuch. Auch ein Baby Nestchen, das Sie ins Beistellbett hineinlegen, kann helfen, dass das Kind sich durch die Begrenzung sicherer fühlt und ruhiger schläft.

 

Beistellbett Hersteller – die Auswahl kennen

 

Gerade, wer großen Wert auf die Stimmigkeit der Inneneinrichtung legt, fragt nicht nur nach den entscheidenden Kaufkriterien für ein Beistellbett, sondern auch nach den verfügbaren Herstellern. So können die Kindermöbel passend aufeinander abgestimmt gekauft werden. Folgende Hersteller sind für ihre Beistellbetten bekannt:

 

  • BabybayGründer der Firma Babybay ist ein vierfacher Familienvater, der das erste Beistellbett des Unternehmens ursprünglich für seine Frau anfertigte, um der ganzen Familie die Nächte zu erleichtern. Mittlerweile blickt die Firma auf über zehn Jahre Erfahrung und zahlreiche, patentierte Innovationen zurück. In Sachen Beistellbett gilt Babybay als führender Hersteller, der auch von den meisten Eltern empfohlen wird.

 

  • Chicco: Die Firma Chicco wurde 1958 gegründet und gilt als führende Marke für Babyprodukte aller Art. Nicht nur das Chicco Beistellbett, sondern auch Kinderwagen, Babybetten und anderer Babybedarf zeichnen sich durch die hohe Qualität aus. In dem großen Forschungszentrum der Firma greifen Mediziner und andere Experten regelmäßig auf die alltäglichen Erfahrungen von Müttern und Vätern zurück.

 

  • Fabimax: Seit über zehn Jahren fertigt Fabimax Kindermöbel und passende Textilien für Kinder zwischen null und drei Jahren an. Dabei liegt die höchste Priorität des Herstellers auf der optimalen Verbindung von Optik mit Funktionalität.

 

  • Roba: Das Familienunternehmen wurde 1927 gegründet und vertreibt, neben dem Roba Beistellbett, außerdem zahlreiche andere Kindermöbel, Textilien und Spielzeug. Philosophie des Unternehmens ist es dabei, Kindern jeden Tag aufs Neue zu helfen, die Welt zu entdecken.

 

Das zum Beistellbettchen passende Zubehör

 

Mit dem Kauf des Beistellbettes ist häufig auch die Anschaffung von Zubehör notwendig. Deshalb ist es im Vorfeld wichtig, sich zu erkundigen, welche Dinge im Lieferumfang enthalten sind. Was auf keinen Fall fehlen sollte, ist die richtige Matratze. Ist diese nicht im Lieferumfang enthalten, sollte sie zur Liegefläche des Beistellbettes passend gewählt werden. Dabei darf sie weder zu groß noch zu klein sein.

Außerdem empfiehlt sich ein passendes Verschlussgitter. So können Sie Ihr Baby auch einmal allein im Beistellbett liegen lassen, ohne fürchten zu müssen, dass es auf Ihr Bett und unter eine Decke purzelt. Ebenfalls erweitert das Verschlussgitter die Nutzungsmöglichkeiten des Beistellbettchens.

Wollen Sie das Bettchen auch als Stubenwagen nutzen, entscheiden Sie sich für ein Beistellbett mit Rollen. Diese können häufig optional dazu bestellt werden. So können Sie das Baby im Beistellbett mit in jeden Raum nehmen.

 

Für einen guten Babyschlaf empfehlen sich außerdem folgende Zubehörteile:

 

  • ein Schlafsack
  • eventuell ein Himmel, wenn sich das Baby schnell stören lässt
  • eine Spieluhr
  • eventuell ein Mobile
  • ein Nachtlicht zum Stillen

Julius Zöllner Sommerschlafsack

Öko-Tex Standard 100 zertifizierter Babyschlafsack
 
zum Angebot

Fazit – mit dem Beistellbett zu ruhigeren Nächten

 

Das Beistellbett hat sich als Helfer für ruhigere Nächte mittlerweile so bewährt, dass der Markt der Möglichkeiten sehr groß ist. Unterschiedliche Größen, Modelle und Materialien erschweren Eltern die Suche nach dem für sie passenden Beistellbettchen. Doch achtet man auf die Kompatibilität mit dem Elternbett, die Stabilität und die Verwendungsmöglichkeiten, findet man im Handumdrehen auch für sich selbst das richtige Beistellbett. Die Möglichkeit, das Baby ganz nah bei sich zu haben, ohne es mit ins eigene Bett nehmen zu müssen, beruhigt viele Eltern und sorgt in vielen Familien für ruhigere, erholsamere Nächte.

 

Ergebnis

1 Babymatratze
4.86/5 (405)
2 Treppenschutzgitter
4.85/5 (149)
3 Laufgitter
4.83/5 (188)
4 Herdschutzgitter
4.83/5 (80)
5 Baby Nestchen
4.78/5 (89)
6 Baby Stubenwagen
4.77/5 (292)
7 Babyhängematte & Federwiege
4.77/5 (251)
8 Stillkissen
4.76/5 (283)
9 Babybett
4.74/5 (362)
10 Lammfell
4.7/5 (121)

Windel Angebot

Pampers New Baby Windeln, Größe 0 (Micro), 1-2,5 kg, 6er Pack (6 x 24 Windeln)

Feuchttücher Angebot

Pampers Sensitive Feuchttücher, 672 Tücher, 12er Pack (12 x 56 Stück)

Für den sicheren Schlaf!

Philips Avent SCD501-00 DECT Babyphone

Windeln für Neugeborene

Pampers New Baby Windeln, Größe 0

Unsere Empfehlung

babybay Beistellbett

 

babybay Maxi Beistellbett Bestseller

 

Preis-Leistungs Sieger

Chicco Beistellbett

 

 

Chicco Beistellbettchen Next2Me Dream

Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?

Viele weitere Beistellbetten finden Sie hier: 

 

Hat Ihnen der Vergleich gefallen?

Weitere Ratgeber und Vergleiche