Töpfchen und Toilettentrainer

WindeleimerWickelauflage

 

Babytöpfchen und Toilettentrainer Vergleich 2019

Adieu, kleine Windel!

 

4.71/5 (133)

 

Niemand kann es vorhersehen, denn die Zeichen stehen auf Individualität. Wann dein Kind endlich keine Windel mehr brauchen wird, hängt von vielen Faktoren ab. Das Schlimmste, was du tun kannst: den Nachwuchs oder dich unter Druck setzen. Beim Thema Trockenwerden ist Fingerspitzengefühl gefragt. Glücklicherweise können Eltern heute auf eine Vielzahl von Helfern zurückgreifen, wenn sie den Nachwuchs an den Toilettengang heranführen wollen. Separate Töpfchen, Aufsätze oder ganze Leitersysteme für die herkömmliche Toilette stehen zur Auswahl.

Manche Kinder sind mit drei Jahren völlig trocken, andere haben mit sieben nachts noch eine Windel an. Phasenweise funktioniert der Toilettengang gut, dann plötzlich kommt es wieder zu Problemen. An welchen Anzeichen du erkennst, dass dein Kind bereit ist für die windellose Hose, erfährst du in unserem Beitrag. Außerdem stellen wir dir ausführlich viele Möglichkeiten vor, dein Kind beim Trockenwerden zu unterstützen.

 

Das Wichtigste in Kürze

 

  • Jedes Kind braucht seine Zeit, um trocken zu werden
  • Der Prozess lässt sich nicht beeinflussen, aber unterstützen
  • Bei der Sauberkeitserziehung sind Töpfchen und Toilettensitze für Kinder eine wertvolle Hilfe
  • Für das Töpfchentraining gibt es Modelle mit verschiedenen Funktionen
  • Der Übergang von Windel zur Toilette kann nervenaufreibend sein
  • Letztendlich schaffen es alle Kinder

 

 

Warum ein Töpfchen?

 

Ein Töpfchen ist ein begehrtes Hilfsmittel, um den Übergang von der Windel zur Toilette zu erleichtern. Nicht selten haben Kinder Angst vor der großen Toilette. Die lauten Geräusche des Spülwassers oder einfach die Dimensionen schrecken viele ab. Ein Töpfchen hingegen gibt mit seiner kleinkindgerechten Größe den meisten Kindern ein besseres Gefühl.

Geformt sind die Töpfchen meist wie ein bequemer Sitz, auf dem dein Kind mit freiem Unterkörper Platz nehmen kann, wenn es Pipi muss oder Stuhlgang hat. Die Ausscheidungen fallen in der Regel in eine Vertiefung und bleiben sichtbar. So wird auch der Lerneffekt gestärkt.

Sobald sich beim Kind das Bewusstsein für das dringende Bedürfnis ausbildet, kannst du ein Töpfchen als das Mittel einführen, das Erleichterung verschafft. Am Ende des „Toilettenganges“ habt ihr als Eltern noch die Aufgabe, wieder alles vom Schmutz zu befreien. So bleibt das Töpfchen stets einsatzbereit.

 

Vorteile und Nachteile eines Töpfchens

 

Mit einem Töpfchen gestehst du deinem Kind ein eigenes Reich zu, das niemand sonst benutzt. Der Nachwuchs kann zunächst damit spielen, es erkunden und mit sich herumtragen, bevor es zum ersten Mal zum Einsatz kommt.

Da der kleine Topf so flexibel ist, kann dein Kind auch entscheiden, wo es ihn testen möchte. Der praktischste Platz ist natürlich das Badezimmer. Aber dein Kind mag das zunächst anders sehen. Im eigenen Zimmer oder hinter der Couch ging es vielleicht bisher auch mit Vorliebe in die Windel. Das Kinder-WC kommt einfach mit.

Je nachdem, in welchem Alter ihr mit dem Töpfchentraining beginnt, wirst du am Anfang helfen müssen mit der Hose oder beim Hinsetzen. Bei einem Töpfchen sollte dein Kind das jedoch recht bald alleine können. Musikalische Features, wie viele Töpfchen sie mittlerweile haben, bringen zusätzlichen Spaß ins Trockenwerden.

Fisher-Price P4326 Baby Töpfchen

Toilettentrainer mit Musik und Soundeffekten

zum Angebot

Probleme kann es geben, wenn die Umstellung auf die richtige Toilette ansteht. Gewöhnt sich dein Kind zu sehr an die kleinen Dimensionen oder die Möglichkeit, an verschiedenen Orten seine Notdurft zu verrichten, könntest du auf Widerstand stoßen. Irgendwann allerdings wird der Babytopf zu klein werden.

Für Eltern macht ein Töpfchen natürlich auch mehr Arbeit als die normale Toilette. Es muss gereinigt und für den nächsten Einsatz vorbereitet werden. Zeitnot oder unsorgfältige Reinigung führen schnell dazu, dass die Hygiene leidet. Gleiches gilt für die Sauberkeit des Pos. Die Eltern müssen nach jedem Pulleralarm dafür sorgen, dass feuchte Tücher oder Toilettenpapier zum Abputzen greifbar sind.

 

Vorteile
  • Eigenes Reich für sehr kleine Kinder
  • Passende Dimensionen
  • Ortsunabhängig nutzbar
  • Kinder können selbst draufsteigen
  • Spielerische Gewöhnung möglich
Nachteile
  • Gewöhnung kann Umstellung auf Toilette erschweren
  • Reinigung nicht immer angenehm
  • Kann schnell zu klein werden
  • Abputzen des Kindes muss organisiert werden

 

Warum ein Toilettentrainer?

 

Wer nicht in ein separates Töpfchen investieren will, der findet in einem Toilettensitz für Kinder einen geeigneten Übergangshelfer. Diese Aufsätze lassen sich an fast jeder handelsüblichen Toilette fixieren. Meist ähnelt die Form einer herkömmlichen Klobrille in Miniaturformat. Hinzu können Features wie Haltegriffe oder kleine Rückenlehnen kommen, die in der beträchtlichen Höhe einer Toilette für die nötige Sicherheit sorgen.

Mir einem Toilettentrainer nutzen die Kinder das Klosett wie die Großen — nur eben auf ihren Körperbau abgestimmt. Es kommt auf das Modell an, ob der Aufsatz direkt auf oder anstatt der Klobrille angebracht wird. Von Experten wird empfohlen, Kinder beim Toilettentraining nicht ohne einen solchen zusätzlichen Aufsatz auf die Toilette zu setzen. Sie benötigen den zusätzlichen Halt und können mit den großen Dimensionen je nach Alter noch nicht umgehen.

 

Vorteile und Nachteile eines Toilettentrainers

 

Aerobath Kinder WC-Sitz

Gepolsterter Toilettentrainer mit Rückenlehne

zum Angebot

Gegenüber dem Töpfchen hat ein solcher Toilettentrainer verschiedene Vorteile. In der Nutzung kommt er der eigentlichen Toilette sehr nah, was die Beschaffenheit und vor allem den Ort betrifft.

Die Kinder müssen sich also später nicht mehr umgewöhnen, wenn sie für den Kinder WC-Sitz zu groß geworden sind. Sie können sich schon gleich richtig groß fühlen, weil sie dieselbe Einrichtung wie ihre Eltern benutzen.

Auch für dich bedeutet ein Toilettensitz mehr Komfort, muss er lange nicht so aufwendig gereinigt werden. Pipi und Stuhl verschwinden direkt in der Toilette. Die Reinigung des Pos lässt sich im Bad ebenfalls besser bewerkstelligen: Toilettenpapier und Wasser sind in unmittelbarer Reichweite.

Von Nachteil ist die Handhabung, die Kindern oft nicht alleine gelingt, selbst wenn sie schon geübt im Toilettengang sind. Es gibt zwar Toilettentrainer mit integrierter Leiter, aber bei anderen Modellen ist ein zusätzlicher Tritthocker nötig oder du muss dein Kind hinaufheben. In der großen Höhe einer Toilette solltest du sowieso dabeibleiben, damit nichts passieren kann.

Zu Beginn des Trainings kann es ein Problem sein, dass immer zuerst der Weg zur Toilette zurückgelegt werden muss. Da die Kleinsten meist nicht sofort Bescheid sagen, kann etwas in die Hose gehen, bevor das Kind richtig auf seinem Thron sitzt. Dann gilt es, die Zeichen richtig zu deuten und sich frühzeitig auf den Weg ins Bad zu machen.

 

Vorteile
  • Kinder fühlen sich groß
  • Reinigungszeit fällt geringer aus
  • Umstellung auf richtige Toilette einfacher
  • Alle wichtigen Utensilien beieinander
Nachteile
  • Oft nicht ohne Hilfe zu benutzen (Eltern, Hocker)
  • Große Fallhöhe
  • Geschäft muss örtlich gebunden erledigt werden
  • Für kleinere Kinder große Dimensionen

 

Die besten Töpfchen und Toilettentrainer

 

Empfehlung
Fisher-Price P4326 Meine erste Toilette Töpfchen und Toilettensitz mit...
Kindsgut Kinder-Töpfchen, WC/Klo, aquamarin
Preis-Leistungs-Sieger
Aerobath Töpfchentrainer Kinder-Töpfchen Toilettensitz Trainer Sitz für...
Aerobath Kinder WC Sitz, Töpfchen Training Sitze für Jungen und Mädchen,...
keeeper Funny Farm Babytopf, Ab ca. 18 Monate bis ca. 3 Jahre,...
BABYBJÖRN Topfstuhl, Grau
Typ
Töpfchen, Aufsatz
Töpfchen
Treppensitz
Aufsatz
Töpfchen
Töpfchen
Farbe
weiß
verschiedene
grün/blau/weiß
weiß
verschiedene
verschiedene
Größe
31 x 37,5 x 19 cm
34 x 32 x 28 cm
37 x 9,3 x 65,5 cm
36,2 x 33,2 x 15,6 cm
38 x 27 x 23,5 cm
36 x 35 x 31,5 cm
Sitzhöhe
18 cm
14 cm
Toilettenhöhe (38 bis 42 cm)
Toilettenhöhe
9-10 cm
16 cm
Nutzungszeitraum
ab 9 Monaten
ab dem Sitzalter
1 bis 7 Jahre
1 bis 7 Jahre
18 Monate bis 3 Jahre (max. 15 kg)
ab dem Sitzalter
Innenbehälter
Musik
Rutschfest
Haltegriff
Empfehlung
Fisher-Price P4326 Meine erste Toilette Töpfchen und Toilettensitz mit...
Produktdetails
Typ
Töpfchen, Aufsatz
Farbe
weiß
Größe
31 x 37,5 x 19 cm
Sitzhöhe
18 cm
Nutzungszeitraum
ab 9 Monaten
Innenbehälter
Musik
Rutschfest
Haltegriff
Angebot bei Amazon
Kindsgut Kinder-Töpfchen, WC/Klo, aquamarin
Produktdetails
Typ
Töpfchen
Farbe
verschiedene
Größe
34 x 32 x 28 cm
Sitzhöhe
14 cm
Nutzungszeitraum
ab dem Sitzalter
Innenbehälter
Musik
Rutschfest
Haltegriff
Angebot bei Amazon
Preis-Leistungs-Sieger
Aerobath Töpfchentrainer Kinder-Töpfchen Toilettensitz Trainer Sitz für...
Produktdetails
Typ
Treppensitz
Farbe
grün/blau/weiß
Größe
37 x 9,3 x 65,5 cm
Sitzhöhe
Toilettenhöhe (38 bis 42 cm)
Nutzungszeitraum
1 bis 7 Jahre
Innenbehälter
Musik
Rutschfest
Haltegriff
Angebot bei Amazon
Aerobath Kinder WC Sitz, Töpfchen Training Sitze für Jungen und Mädchen,...
Produktdetails
Typ
Aufsatz
Farbe
weiß
Größe
36,2 x 33,2 x 15,6 cm
Sitzhöhe
Toilettenhöhe
Nutzungszeitraum
1 bis 7 Jahre
Innenbehälter
Musik
Rutschfest
Haltegriff
Angebot bei Amazon
keeeper Funny Farm Babytopf, Ab ca. 18 Monate bis ca. 3 Jahre,...
Produktdetails
Typ
Töpfchen
Farbe
verschiedene
Größe
38 x 27 x 23,5 cm
Sitzhöhe
9-10 cm
Nutzungszeitraum
18 Monate bis 3 Jahre (max. 15 kg)
Innenbehälter
Musik
Rutschfest
Haltegriff
Angebot bei Amazon
BABYBJÖRN Topfstuhl, Grau
Produktdetails
Typ
Töpfchen
Farbe
verschiedene
Größe
36 x 35 x 31,5 cm
Sitzhöhe
16 cm
Nutzungszeitraum
ab dem Sitzalter
Innenbehälter
Musik
Rutschfest
Haltegriff
Angebot bei Amazon

 

Fisher-Price P4326 Töpfchen und Toilettensitz
Klicke hier für detaillierte Produktbeschreibung!

Der bekannte Hersteller Fisher-Price konzipiert seine Produkte für Kinder stets mit einem gewissen Fun-Faktor. Das ist auch bei der Fisher Price Toilette mit Toilettensitz deutlich spürbar. Die Kombination aus eigenständigem Töpfchen, dessen Sitz sich abnehmen und auf einer handelsüblichen Toilette nutzen lässt, gleicht einem kleinen Unterhaltungscenter.

Fisher-Price P4326 Töpfchen und Toilettensitz mit Kind

Schon optisch ist das Produkt ansprechend gestaltet. Es ist die Mini-Version einer richtigen Toilette. Mit schließbarem Toilettendeckel, Rückenlehne in Spülkasten-Optik, Toilettenpapierhalter und einem Spülknopf ist es eine realitätsnahe Hilfe beim Trockenwerden. Ein Spritzschutz lässt sich nach Bedarf aus- oder einklappen.

Gingen das kleine oder große Geschäft erfolgreich in die Innenschüssel, ertönen Musik oder lustige Geräusche. Dadurch soll sich das Kind ermutigt fühlen, seinen kleinen „Thron“ weiterhin zu benutzen. Ohne Batterien kann das Töpfchen aber auch stumm verwendet werden.

Das Innenteil ist mitsamt den Hinterlassenschaften für die Reinigung einfach zu entnehmen. Mit der Sitzhöhe von 18 Zentimetern könnte so manch kleiner Benutzer noch Probleme haben mit dem Fisher-Price Töpfchen, wenn je nach Körpergröße im Sitzen die Beine den Boden nicht mehr erreichen. An den seitlichen Haltegriffen kann sich das Kind aber gut festhalten.

Fangt ihr mit dem Töpfchentraining an, steht die Mini-Toilette einfach zusätzlich im Bad. Im Laufe des Toilettentrainings kannst du dann den Kindertoilettensitz auf eurem normalen WC befestigen. Die Nutzungsdauer des P4326 Töpfchens verlängert sich durch diese Funktion entsprechend. Eltern beschreiben dieses Modell mehrheitlich als sehr hilfreich bei der Windelentwöhnung. Die Fisher Price Toilette ist preislich im oberen Niveau.

 

Vor- und Nachteile:

 

  • Kombi-Modell mit langer Nutzungsdauer
  • Motivierende Soundeffekte
  • Leicht zu reinigen
  • Keine rutschfesten Standfüße
  • Sitzhöhe recht hoch
Angebot
Fisher-Price P4326 Meine erste Toilette Töpfchen und Toilettensitz mit...
574 Bewertungen
Fisher-Price P4326 Meine erste Toilette Töpfchen und Toilettensitz mit...
  • Durch die kleine Toilette mit realistischen Elementen fühlen sich die Kleinen schon ganz groß
  • Mit lustigen Sätzen, Musik und Soundeffekten wird selbst der Toilettengang zum Vergnügen
  • Sitzhöhe ca 18 cm Auch auf einem normalen Toilettensitz benutzbar Einfach zu reinigen

Kindsgut Kinder-Töpfchen
Klicke hier für detaillierte Produktbeschreibung!

In puncto Design hat der junge deutsche Hersteller Kindsgut mit seinem Kinder-Töpfchen die Nase ganz weit vorn. In Form eines Wals kommt das Produkt daher. Die Schwanzflosse ist dabei geschickt zur Rückenlehne geformt. In den verschiedenen Farben findet jeder seinen persönlichen Favoriten.

 

Kindsgut Kinder-Töpfchen Aufbau

Unter einem abnehmbaren Deckel versteckt sich der Innenbehälter, dessen oberer Rand zugleich die Sitzfläche ist. Der Behälter lässt sich nach erledigtem Geschäft durch einen Griff unter den Spritzschutz entnehmen und somit einfach reinigen. Durch die breite Fläche an der Unterseite scheint der Kindertopf standfest und kippsicher zu sein. Laut Kindsgut sorgen zusätzlich Gumminoppen dafür, dass das Produkt nicht verrutschen kann.

Dass der Hersteller einen besonderen Wert auf Design und Komfort legt, zeigt sich bei der Ausstattung. So fehlen etwa zusätzliche Haltegriffe an diesem Babytopf, an denen sich dein Kind festhalten könnte. Dass keine Geräusche erzeugt werden, macht vielleicht für viele Eltern den Reiz an diesem süßen Wal aus.

Wer auf eine schlichte, aber dennoch kindgerechte Gestaltung setzen möchte, der liegt mit dem komfortablen Kindsgut Kinder-Töpfchen richtig. Das bestätigen Nutzer durchweg. Preislich liegt es für die wenigen Funktionen eher im oberen Bereich. Dafür ist es ein optisches und funktionales Highlight.

 

Vor- und Nachteile:

 

  • Sehr ansprechendes Design
  • Leichte Reinigung
  • Keine Zusatzfunktionen
  • Verhältnismäßig teuer
Kindsgut Kinder-Töpfchen, WC/Klo, aquamarin
129 Bewertungen
Kindsgut Kinder-Töpfchen, WC/Klo, aquamarin
  • Kindsgut Kindertöpfchen: Absoluter Komfort bzw. sehr angenehmer Sitz des Babys bzw. Kleinkindes auf...
  • Kinder-Topf/Baby-Topf/Lern-Toilette mit Rückenlehne: Tolle Hilfe für den Toiletten-Gang Ihres...
  • Umweltfreundliche Materialien, frei von Schadstoffen und kindgerecht
  • Kinderfreundliches Wal-Design für Mädchen und Jungen
  • Wichtig: Das Töpfchen ist rutschfest wegen der speziellen Gumminoppen an der Unterseite; das...

Aerobath Toilettentrainer mit Treppe
Klicke hier für detaillierte Produktbeschreibung!

Das Produkt von Aerobath ist ein Toilettenaufsatz für Kinder, der ein separates Töpfchen überflüssig macht. Er verkleinert den hauseigenen Toilettensitz, damit dein Kind sie ebenso benutzen kann. Dazu wird das Produkt anstatt der eigentlichen Klobrille aufgesetzt. Eine integrierte Leiter mit verstellbarem Tritt ermöglicht deinem Nachwuchs, die Toilette ohne Hilfe zu erklimmen.

 

Aerobath Toilettensitz mit Treppe klappbar

Die Sitzhöhe richtet sich mit diesem Produkt nach der Höhe der jeweiligen Toilette, die maximal 38-42 Zentimeter betragen darf. An eckigen Toiletten kann der Klositz für Kinder nicht montiert werden. Er passt nur auf Modelle mit einer Öffnung in V-, U- oder O-Form. Zum Schutz vor dem Herunterfallen sind seitlich praktische Haltegriffe angebracht.

Die Sitzfläche ist gepolstert und damit sehr bequem. Eine kleine Erhebung im vorderen Bereich fungiert als Spritzschutz für Jungs. Die rutschfesten Füße verhindern, dass sich das Gestell bei der Nutzung hin und her bewegt. Das gibt deinem Kind zusätzliche Sicherheit. Wird der Aerobath Toilettensitz mit Leiter gerade nicht benötigt, lässt er sich zusammenklappen und neben der Toilette verstauen. Auch dein Kind kann irgendwann lernen, den Sitz alleine auf- und zusammenzuklappen.

Gedacht ist der Klositz für ein Alter von 1 bis 7 Jahre. Die Breite zwischen den Griffen beträgt 31 cm. Der Tritt kann zwischen 17 und 25 cm Höhe eingestellt werden. Die Treppe hält dabei bis zu 75 kg aus. Aufgrund der vielen Zwischenräume und beweglichen Teile könnte die Reinigung etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen, falls mal etwas danebengehen sollte. Mit der Lieferung erhältst du neben dem Toilettentrainer mit Fußstütze und Polster auch einen Schraubenzieher, eine Toilettenbürste und ein Handtuch dazu.

 

Vor- und Nachteile:

 

  • Weich gepolstert und stabil
  • Selbstständiges Auf- und Absteigen
  • Zusammenklappbar
  • Verstellbare Treppe
  • Haltegriffe für mehr Sicherheit
  • Passt nicht auf eckige Toiletten
  • Die Toilettenhöhe muss zwischen 38 und 42 cm liegen
  • Reinigung etwas komplizierter
Angebot
Aerobath Töpfchentrainer Kinder-Töpfchen Toilettensitz Trainer Sitz für...
57 Bewertungen
Aerobath Töpfchentrainer Kinder-Töpfchen Toilettensitz Trainer Sitz für...
  • Rutschfestes Design der Füße, Kissen und Pedale macht Aerobath Baby sicherer
  • Aus hochwertigem PP gefertigt, halten die Pedale 75 kg und sorgen dafür, dass das Baby stabil genug...
  • Faltbares Design, herausnehmbares Kissen, höhenverstellbare Fußstütze, geeignet für Toiletten...
  • Kultivieren Sie die Gewohnheiten der Kinder von unabhängigen Toiletten, fördern Sie das...
  • Aerobath hat es sich zur Aufgabe gemacht, das sicherste Töpfchentraining zu schaffen und die...

Aerobath Kinder WC-Sitz
Klicke hier für detaillierte Produktbeschreibung!

Der Anbieter Aerobath hat ebenfalls einen Toilettentrainer im Angebot, mit dessen Hilfe dein Kind sein Geschäft auf eurer regulären Toilette erledigen kann. Dabei wird der Aufsatz auf der normalen Klobrille befestigt. Einzig auf eckige Toilettenöffnungen passt der Kindertoilettensitz nicht.

Aerobath Kinder WC-Sitz am Klo

Bequem sitzt dein Kind auf diesem Produkt, weil die Sitzfläche mit einem Polster ausgelegt ist. Zur einfachen Reinigung kann es gelöst werden. Ein extra hoher Spritzschutz vorne sorgt dafür, dass auch Jungs sicher in die Toilette urinieren. Seitliche Haltegriffe und eine kleine Rückenlehne bieten quasi Rundumschutz, wenn dein Kind auf eurer Toilette thront. Die Sitzhöhe ist dabei natürlich höher als bei einem Töpfchen, da sie von eurer Toilette abhängt. Deshalb benötigt dein Kind zusätzliche Hilfe durch einen Tritthocker oder einen Erwachsenen.

Verrutschen kann die Toilettenerhöhung von Aerobath nicht. Dafür sorgen Anti-Rutsch-Streifen und zwei anpassbaren Stellschrauben, die sie an der Klobrille fixieren. Genutzt werden kann dieses Produkt so lange, bis die großzügige Öffnung für dein Kind zu klein geworden ist. Auch ältere Kinder profitieren von diesem Aufsatz, bevor sie die Toilette regulär benutzen.

Dank der einfachen Handhabung dieses robusten Kinder WC-Sitzes liegt der Kinder WC-Sitz von Aerobath bei vielen Eltern ganz vorn.

 

Vor- und Nachteile:

 

  • Sehr kompakt und platzsparend
  • Über viele Jahre nutzbar
  • Einfache Handhabung
  • Passt nicht auf alle Toiletten-Formen
  • Hilfe beim Aufstieg nötig
Angebot
Aerobath Kinder WC Sitz, Töpfchen Training Sitze für Jungen und Mädchen,...
57 Bewertungen
Aerobath Kinder WC Sitz, Töpfchen Training Sitze für Jungen und Mädchen,...
  • Sicherer - Ungiftig und BPA-frei, aus hochwertigem PP, 5 Anti-Rutsch-Schutz in der bott. Starke...
  • Unabhängigkeit - Pflegt die Gewohnheiten der Kinder in Bezug auf unabhängige Toiletten, stimuliert...
  • Garantie - Aerobath hat es sich zur Aufgabe gemacht, den besten Potty Training Seat zu entwickeln...
  • Bequemer Sitz - Die Oberfläche ist gleichmäßig und sorgfältig bezogen, damit das Baby nicht...
  • Passt auf fast alle Toiletten - entworfen, um die meisten Toilettensitze sicher zu passen. Der...

keeeper Funny Farm Babytopf
Klicke hier für detaillierte Produktbeschreibung!

Sehr leicht und farbenfroh kommt dieses einteilige Töpfchen zu einem unschlagbar günstigen Preis ins Haus. Keeeper setzt auf kindgerechte Gestaltung und Ergonomie, spart dafür an zusätzlichen Funktionen.

keeeper Funny Farm Babytopf von hinten

Die sehr niedrige Sitzhöhe von 9-10 Zentimetern ermöglicht es deinem Kind, sich ohne Probleme selbst zu setzen. Rückenlehne und Spritzschutz sorgen für sicheren Halt. Außerdem sind die leicht vorstehenden Standfüße mit Gummi ausgestattet, sodass nichts verrutschen kann.

Mit einer großen Auswahl an Farben bietet dieses Töpfchen für Jungs oder Mädels das passende Modell. Da er sehr wenig Gewicht mitbringt, lässt sich der Funny Farm Babytopf auch unterwegs mitnehmen.

Bezüglich der Reinigung kann es jedoch zu Schwierigkeiten kommen. Mit einem einfachen Auswaschen, wie es keeeper anpreist, ist es je nach Ausscheidung deines Kindes nicht getan.

Viele Kunden bemängeln, dass wegen der runden Kanten vor allem die Flüssigkeit nicht sauber entsorgt werden kann. Beim Ausschütten ins WC kommt es regelmäßig zu Verunreinigungen der Umgebung. Außerdem ist der Funny Farm Babytopf wohl recht klein und deshalb für eine langfristige Nutzung weniger geeignet.

 

Vor- und Nachteile:

 

  • Geringes Gewicht
  • Sehr günstig in der Anschaffung
  • Geeignet für unterwegs
  • Entleeren schwierig
  • Recht klein
keeeper Funny Farm Babytopf, Ab ca. 18 Monate bis ca. 3 Jahre,...
234 Bewertungen
keeeper Funny Farm Babytopf, Ab ca. 18 Monate bis ca. 3 Jahre,...
  • Anatomisch geformter Funny Farm Babytopf für Kinder im Alter von ca. 18 Monaten bis ca. 3 Jahren -...
  • Kindersicher: Kein Kippen und Verrutschen dank Anti-Rutsch-System mit gummierten Füßen,...
  • Fest im Material integriertes Funny Farm Dekor, Passend zu anderen keeeper Produkten der Serie Funny...
  • Hergestellt in Europa, Hochwertiger, stabiler Kunststoff (PP/TPE), Frei von BPA und Weichmachern,...
  • Lieferumfang: 1 Babytopf Adam, Hippo Dekor, 18648, Maße (LxBxH): 38 x 27 x 23,5 cm, Gewicht: 372 g,...

BABYBJÖRN Topfstuhl
Klicke hier für detaillierte Produktbeschreibung!

Der schwedische Hersteller BABYBJÖRN führt in seinem Sortiment dieses einfach gehaltene Babytöpfchen mit herausnehmbarem Innenteil. Die Einheit aus einteiligem Sitz und Pipi-Behälter vermittelt einen robusten Eindruck. In mehreren Farben ist das Modell erhältlich.

BABYBJÖRN Topfstuhl in Aktion

Alle Kanten sind rund geformt, wodurch eine sichere und bequeme Nutzung garantiert ist. Die hohe Rückenlehne erstreckt sich auch noch seitlich. Dein Kind kann deshalb komfortabel Platz nehmen und sich entspannen, sollte es mal etwas länger dauern. Dank Gummileiste auf der Unterseite steht das BABYBJÖRN Töpfchen stabil.

Die Dimensionen sind recht groß im Vergleich zu anderen Töpfchen, weshalb sich das Produkt auch noch für ältere Kinder eignet. Der Innenbehälter lässt sich durch einen Griff in den Spritzschutz leicht und sauber entnehmen. Entleerung und Reinigung sind problemlos möglich. Ohnehin bieten die weichen Kanten kaum Raum für Schmutz, der sich absetzen könnte.

Da der Spritzschutz sehr weit nach oben ragt, könnten kleinere Kinder Probleme haben, sich allein auf den Topfstuhl zu setzen. Der Preis dieser schlichten und funktionalen Kindertoilette liegt eher im Premium Segment.

 

Vor- und Nachteile:

 

  • Sehr leichte Reinigung
  • Robustes Material
  • Großes Modell
  • Hoher Preis
  • Spritzschutz kann Hinsetzen erschweren
BABYBJÖRN Topfstuhl, Grau
46 Bewertungen
BABYBJÖRN Topfstuhl, Grau
  • Komfortable für Ihr Kind. Ergonomisches Design mit weichen Linien.
  • Hohe Rückenlehne und bequeme Armlehnen.
  • Einfach zu reinigen, abnehmbarer Töpfchen innen macht es einfach zu leeren und reinigen.
  • Handfeger Kehrschaufel Unterseite, hält es fest auf dem Boden.
  • Frei von PVC, BPA, Phthalate, Cadmium, Blei, Brom oder Chlor.

Fisher-Price DLT00 Lerntöpfchen
Klicke hier für detaillierte Produktbeschreibung!

Fisher-Price bleibt beim DLT00 Lerntöpfchen seiner Linie treu, lustige Produkte für Kinder auf den Markt zu bringen. Bei dieser Kombi-Version aus Babytöpfchen und Toilettenaufsatz kommen kleine Prinzen und Prinzessinnen voll auf ihre Kosten. Unter dem hochklappbaren Deckel, der als Rückenlehne agiert, verbirgt sich eine kleine Krone. Jeden Erfolg belohnt das Kinderklo mit einer von vier Melodien.                        

Fisher-Price DLT00 Lerntöpfchen

Über rutschfeste Füße verfügt das DLT00 Lerntöpfchen ebenso wie über zwei dezente Haltegriffe an den Seiten. Das Innenteil lässt sich herausnehmen und somit leicht reinigen, wenn dein Kind fertig ist. Die Sitzöffnung scheint im Vergleich zu anderen Modellen recht klein zu sein, weshalb größere Kinder ihr Geschäft nicht mehr ordnungsgemäß verrichten könnten.

Alternativ zur Funktion als Töpfchen lässt sich die Sitzfläche mit integriertem Spritzschutz abnehmen und an einer handelsüblichen Toilette auf der Klobrille anbringen.

Um den Sitz zu erreichen, nutzen die Kinder die geschlossene Basis als Tritthocker. Bis zu 90 Kilogramm hält die Basis laut Fisher-Price aus — für Eltern daher ebenso praktisch.

Für Kinder, die sich über den Spaßfaktor ans Trockenwerden heranführen lassen, ist das Töpfchen mit Musik von Fisher-Price sicher eine gute Idee. Manche Kunden berichteten, dass die Musik nach einiger Zeit jedoch nicht mehr funktionierte. Hier kann man versuchen die Kontakte besonders gut zu reinigen oder die Batterie ist eventuell leer. Bei Feuchtigkeit im Töpfchen könnten die Melodien auch grundlos ertönen. Hier hilft ein Abwischen der Kontakte oder ein einfaches Ausschalten.

 

Vor- und Nachteile:

 

  • 3in1: Töpfchen, Toilettenaufsatz, Tritthocker
  • Attraktive Gestaltung
  • Motivierende Soundeffekte
  • Öffnung nicht sehr groß
  • Manche Eltern bemängeln Defekte bei Musik
Angebot
Fisher-Price DLT00 Lerntöpfchen und Fußbank mitwachsendes Töpfchen...
81 Bewertungen
Fisher-Price DLT00 Lerntöpfchen und Fußbank mitwachsendes Töpfchen...
  • Dieses Lerntöpfchen wächst mit
  • Anfangs auf der freistehenden Töpfchenbasis benutzt, lässt sich der Sitzring, auf dem sich das...
  • Die Basis wird außerdem zur Fußbank mit rutschfesten Füßen, die bis zu 90 kg aushält
  • Ab 9 Monaten
  • 1 Batterie AA (R6), inkl.

 

Töpfchen oder Toilettentrainer?

 

Es ist eigentlich ein kleines Luxusproblem, dass für die Abgewöhnung der Windel gleich zwei Helfer zur Verfügung stehen. Die Entscheidung, ob du lieber auf ein Töpfchen oder den Toilettentrainer setzt, kann dir niemand abnehmen.

Fisher-Price DLT00 Lerntöpfchen mit Krone

Bequemes Töpfchen, mit oder ohne Melodien

zum Angebot

Vor- und Nachteile der beiden Hilfsmittel haben wir weiter oben schon diskutiert. Eine Empfehlung lässt sich vielleicht bezüglich des Alters bzw. der Körpergröße deines Kindes aussprechen. Bei kleinen Kindern ist ein Töpfchen wahrscheinlich die bessere Wahl, da sie besser damit umgehen können und es schneller erreichen.

Ist das Kind schon größer, wenn ihr mit der Toilettenerziehung anfangt, mag ein geeigneter Klositz mehr Sinn ergeben. Neben den einfachen Aufsätzen kannst du dann auch auf einen Toilettentrainer mit Treppe zurückgreifen, der deinem Kind einen weitestgehend selbstständigen Toilettengang ermöglicht.

Ein Töpfchen sollte generell standfest sein. Das Kind muss angenehm sitzen können. Eine Toilettenerhöhung sollte bequem und kippsicher sein, damit die Höhe nicht zur Gefahr wird.

In die Entscheidung sollte auch einfließen, wie eure Wohnung konzipiert ist. Seid ihr im Notfall schnell an der Toilette? Macht es sich besser, das Geschäft im Kinderzimmer zu erledigen? Auch dein Kind hat ein Wort mitzureden. Falls es mit einem Töpfchen überhaupt nicht klappt, wäre der WC-Sitz einen Versuch wert. Gleiches gilt für den umgekehrten Fall.

 

Varianten von Töpfchen

 

Ein Töpfchen ist heute nicht einfach nur ein Stück Plastik, das irgendwie nach Sitzgelegenheit aussieht. Es gibt verschiedene Varianten, die eine Vielzahl von Funktionen mitbringen können.

Die einfachste Version eines Töpfchens ist nach oben hin offen und besteht aus einem einzigen Stück, meist gefertigt aus bruchsicherem Kunststoff. In eine Vertiefung unterhalb der Sitzfläche werden Pipi und Kot abgesetzt. Zur Reinigung muss hinterher der gesamte Topf.

Eine weitere Variante verfügt über einen herausnehmbaren Behälter, der zur Entsorgung des Geschäfts lediglich entnommen werden muss. Diese Töpfchen mit Behälter sind sehr praktisch und verursachen weniger Arbeit.

Töpfchen mit Deckel, der sich ganz abnehmen oder hochklappen lässt, sehen etwas angenehmer aus. Der Innenbereich ist nicht dauerhaft sichtbar und vielfach lässt sich das Modell dann auch als Tritthocker nutzen.

BABYBJÖRN Topfstuhl

Komfortables Töpfchen mit Innenbehälter und hoher Lehne

zum Angebot

Viele Hersteller setzen inzwischen darauf, ihren Kinder-Töpfchen ein besonderes Design zu geben. Einer großen Toilette nachempfunden, sehen sie optisch so aus wie das, worauf Mama und Papa ihr Geschäft erledigen. Bei den Kleinsten kann das dazu beitragen, dass sie ihr Töpfchen als etwas Besonderes ansehen und sich gerne darauf einlassen.

Genauso sieht es bei Töpfchen mit Musik aus. Motivierende, schöne Lieder oder Geräusche verbinden die meisten Kinder mit etwas Positivem. So nehmen sie auch den Toilettengang eher als positive Sache wahr.

 

Varianten von Toilettentrainern

 

Unter diesem Begriff fassen wir alles zusammen, was auf der eigentlichen Toilette als Hilfe für Kinder genutzt werden kann. Andernorts werden mitunter nur die Varianten mit integrierter Treppe als „Toilettentrainer“ bezeichnet. Sie sind die größten Modelle unter den Toilettenaufsätzen und fördern die selbstständige Nutzung am meisten.

Bei den Toilettentrainern unterscheiden sich im Wesentlichen die Modelle, die anstelle der eigentlichen Klobrille direkt auf den Rand der Keramik gesetzt werden, von solchen, die auf der Klobrille angebracht werden. Die unterschiedliche Handhabung ist jedoch eher nebensächlich.

Bei der großen Sitzhöhe, die auf der Toilette eingenommen wird, spielen Ausstattungsmerkmale wie Haltegriffe oder eine Rückenstütze die größere Rolle. Auch lassen sich die reinen Kunststoff-Gebilde unterscheiden von den Varianten mit gepolsterter Sitzfläche, die ein angenehmeres Sitzen möglich machen.

Eine weitere Variante für einen Toilettentrainer lässt sich schon beim Kauf der Toilette erwerben: Toilettendeckel mit integriertem Kindersitz. Sie bestehen aus drei Teilen, die unabhängig voneinander aufgeklappt werden können. Unter dem WC-Deckel findet sich zunächst eine kindgerechte Klobrille. Wird diese wiederum nach oben geklappt, ist die Sitzfläche darunter für Erwachsene geeignet.

Aerobath Töpfchentrainer mit Treppe

Gepolsterter Töpfchentrainer mit Stufe

zum Angebot

Als Toilettentrainer-Variante ist sie am platzsparendsten. Allerdings müsstest du schon bei der Anschaffung überlegen, ob sie sich lohnt. Bei nur einem Kind könnte das jahrelange Hochklappen zweier Deckel lästig werden. Außerdem ist diese Version nur auf einer einzigen Toilette im Haus nutzbar, während die zusätzlichen Aufsätze von Bad zu Bad wandern können.

 

Wann werden Kinder trocken?

 

Wann die richtige Zeit gekommen ist, um deinem Kind die Windel abzugewöhnen, hängt im Wesentlichen von seiner körperlichen Entwicklung ab. Wo vor Jahren die Eltern so früh wie möglich mit der Sauberkeitserziehung begonnen haben, weiß man heute: Das verkürzt nicht die Zeit, die ein Kind benötigt, um trocken zu werden. Die Gründe dafür waren eher praktischer Natur. Mehrmals tägliches Windelwechseln und -waschen wollte jede Mutter einfach so schnell wie möglich beenden.

Endlich windelfrei, oder doch nicht?

Mit Einführung der Wegwerfwindeln kehrte das Szenario eher ins Gegenteil: Die Eltern beginnen später mit dem Toilettentraining. Unter anderem auch, weil die Motivation des Kindes fehlt. In den modernen Absorber-Winden ist es kaum noch unangenehm, mit einem kleinen Paket herumzulaufen.

Die Zeit, in der die meisten Kinder trocken werden, liegt aufgrund der körperlichen Entwicklung etwa zwischen dem 18. und 36. Lebensmonat.

Dabei bedeutet „trocken sein“ nicht zwangsläufig, überhaupt keine Windel mehr zu brauchen. Die Nachtwindel werden die meisten Kinder erst viel später los. Manche tragen sie bis in die Grundschulzeit hinein. In ihren Studien fand die Kinderklinik Philadelphia heraus, dass beim Thema Windellosigkeit um das Alter von 27 Monaten herum ein Meilenstein zu liegen scheint.

Dass die richtige Zeit gekommen ist, es mit dem Töpfchentraining zu probieren, merkst du an einigen Signalen, die vom Kind ausgehen. Sie könnten ankündigen, dass der Nachwuchs für den nächsten Entwicklungsschritt bereit ist.

 

  • Dein Kind interessiert sich für Toilettenbesuche
  • Seine Windel bleibt stundenweise trocken
  • Es fühlt sich mit Windel unwohl
  • Dein Kind merkt, wenn es Drang zum Wasserlassen oder Stuhlgang verspürt
  • Es unterscheidet zwischen den beiden Bedürfnissen
  • Es kann seine Hose alleine runterlassen und wieder hochziehen

 

Die meisten Eltern berichten, dass es mit dem großen Geschäft zuerst klappt. Diesen Drang verspüren Kinder in der Regel sicherer, er lässt auch etwas mehr Zeit zur Reaktion als das Pipi. Damit letzteres zuverlässig als baldiges Bedürfnis erkannt wird, müssen vor allem die Nervenbahnen zwischen Blase und Gehirn weit genug ausgereift sein. Ist das noch nicht der Fall — und das ist bei jedem Kind anders — wird auch ein Töpfchentraining selten mehr bringen als Frustration für beide Seiten.

Glaubt man den durchschnittlichen Erfahrungen, werden Mädchen schneller trocken als Jungs und kleinere Geschwister schneller trocken als Erstgeborene. Fakt scheint heute vor allem eines zu sein: Im Vergleich zu früher werden die Kinder erst in höherem Alter trocken. Manche Kindergärten mussten aufgrund dieser Entwicklung schon die Vorgabe, dass alle Kinder bei Aufnahme trocken sein müssen, etwas großzügiger auslegen.

 

Wie lange dauert das Trockenwerden?

 

Wer zu früh mit dem Töpfchentraining beginnt, mag einen langen Weg vor sich haben. Ungeduldige Eltern, die sich hier selbst einen Zwang auferlegen, setzen nicht nur ihre Kinder unter Druck. Je länger die gesamte Prozedur anzudauern scheint, desto mehr Frust macht sich breit. Die einen lassen sich sehr gut auf den regelmäßigen Toilettengang ein, andere sperren sich verbissen. Wichtig ist dabei, als Eltern nicht die Geduld zu verlieren.

Ratsam ist es, das Projekt „Trockenwerden“ ohne weitere Neuerungen anzugehen. Soll Junior zeitgleich auf den Schnuller verzichten oder ist gerade ein Geschwisterchen zur Welt gekommen, ist es keine gute Idee, damit zu beginnen. Den meisten Erfolg haben Eltern, wenn das Kind einen geregelten Tagesablauf hat, in dem fortan eben auch der Toilettengang integriert wird.

 

Am Anfang dauert es länger mit dem Kinderklo

Viele Kitas haben Rituale, bei denen alle Kinder zu einer bestimmten Zeit die Toilette aufsuchen und nacheinander nutzen. Selbst, wenn es zu Beginn noch nicht klappt, lernen alle Kinder das Konzept Toilette kennen und sehen auch, wie sie benutzt wird. Imitationslernen spielt dabei eine große Rolle. Zu Hause solltest du hierfür ebenso Möglichkeiten schaffen.

 

Probleme beim Trockenwerden

 

Probleme, Rückschläge, Verzweiflung — auch während der Phase der Windelabgewöhnung geht es ganz oft nicht nach Plan. Mit folgenden Schwierigkeiten haben Eltern zu kämpfen:

 

  • Das Kind weigert sich beharrlich, sich auf das Töpfchen zu setzen. Dann hilft kein Zwang. Die richtige Zeit ist noch nicht gekommen. Vielleicht lässt es sich mit kleinen Anreizen auf den Versuch ein. Wenn nicht, solltest du das Thema vorerst zur Seite legen.

 

  • Obwohl dein Kind schon trocken war, nässt es tagsüber oder nachts wieder ein. In diesen Fällen liegt die Ursache meist nicht in den Körperfunktionen, sondern in der Psyche. Die Geburt eines Geschwisterkindes kann eine Ursache sein. Ebenso sind Meilensteine wie der Schulbeginn oder Stress denkbar. Auch unerkannte Probleme, beispielsweise mit Gleichaltrigen, äußern sich hin und wieder so. Dann heißt es: Ursachenforschung betreiben und die Probleme aus der Welt schaffen, so gut es eben geht.

 

  • Tagsüber ist dein Kind trocken, aber die Nachtwindel werdet ihr einfach nicht los. Kinder, die mit zweieinhalb Jahren schon sehr zuverlässig ohne Windel durch den Tag kommen, können noch mit sieben Jahren in der Nacht auf eine Windel angewiesen sein. Generell ist die Nachtwindel der größere Akt. Die Entwicklung des Kindes gibt hier vor, wie lange es nachts den Urin halten kann. Wenn es außerdem zu tief schläft, um den Drang zu verspüren, entleert sich die Blase oft unbemerkt.

 

Unter den Siebenjährigen merken rund zehn Prozent nachts nicht, wenn sie Pipi müssen. Auch bei den Zehnjährigen dürften mit fünf Prozent noch viele Windelträger sein. In Foren und von manchen Kinderärzten werden ab einem Alter von sechs Jahren Maßnahmen wie die Klingelhose, nächtliches Wecken oder eine Änderung des abendlichen Trinkverhaltens empfohlen. Andere setzen auf die Gabe von Hormonen, die die Urinproduktion regulieren.

Sind körperliche Ursachen ausgeschlossen, solltest du jedoch eher der Natur freien Lauf lassen. So lange dein Kind damit keine Probleme hat, solltest du auch keine mit den nächtlichen Windeln haben. Außerdem: Die Gene spielen eine Rolle. Waren schon Vater oder Mutter spät dran mit der nächtlichen Trockenheit, sind ihre Kinder in erhöhtem Maße ebenfalls davon betroffen.

Warum auch immer es zu Problemen beim Trockenwerden kommen mag, Vorwürfe gehören nicht in euer Repertoire. Ein Kind nässt in der Regel nicht absichtlich ein. Deshalb solltest du auch nicht schimpfen, wenn mal wieder etwas danebenging. Viel besser ist es, ihm Mut zu machen und es weiterhin auf dem Weg ohne Windel zu unterstützen. Auch kleine Erfolge sind viel Lob wert.

 

Wie gelingt das Töpfchentraining?

 

Kinder brauchen in der Regel einen Grund, warum das Pipi plötzlich nicht mehr in die Windel, sondern in die Toilette soll. Da vielen Windelträgern ihr kleiner Begleiter nicht unangenehm zu sein scheint, kann eine zusätzliche Motivation nicht schaden.

Wenn ihr euch dazu entschlossen habt, mit der Windelentwöhnung zu starten, helfen euch die folgenden Tipps und Tricks weiter. Versucht aber nicht alles auf einmal. Probiert lieber aus, womit sich euer Nachwuchs für die Idee „Töpfchen“ begeistern lässt.

 

  • Die Baby-Toilette gemeinsam aussuchen. Ob nun Töpfchen oder Toilettenerhöhung: Gib deinem Kind ein Mitspracherecht. Die Farbe des Töpfchens, mit Deckel oder inklusive Leiter — wenn dein Kind mit aussuchen darf, möchte es den neuen Gegenstand eher benutzen.

 

  • Bücher vorlesen zum Thema. Viele lustige Geschichten sind in der Buchhandlung zu finden. Sie bringen deinem Kleinen den Toilettengang auf spannende und lustige Art näher.

 

  • Neue Unterhosen kaufen. Als sichtbares Zeichen dieses Meilensteins müssen natürlich die Windeln durch etwas ersetzt werden. Auf die ersten eigenen Unterhosen können Kinder sehr stolz sein.

 

  • Ein Belohnungssystem ausdenken. Für jeden erfolgreichen Toilettengang könntest du deinem Kind ein besonderes Lied trällern, eine kurze Geschichte vorlesen oder einen Sticker schenken. Solche Belohnungen sind jedoch mit Vorsicht zu genießen. Schließlich sollen sie irgendwann überflüssig werden.

 

  • Das Töpfchen interessant machen. Manche Modelle bringen die Unterhaltung gleich mit: Musik, Geräusche, aufmunternde Kommentare. Einfache Töpfchen kannst du aufpeppen, indem du zwischen den Toilettengängen ein kleines Bild anbringst, das dein Kind dann beim nächsten Besuch entdecken kann. Auch Kuscheltiere nutzen hin und wieder das Töpfchen.

 

  • Für Beschäftigung sorgen. Kinder verbringen umso lieber Zeit auf dem Töpfchen oder dem Toilettensitz, je schöner die Umgebung ist. Dazu zählen eine kleine Auswahl an Büchern oder an besonderen Spielsachen, mit denen sie sich nur beschäftigen können, so lange sie ihr Geschäft erledigen.

 

  • Regelmäßige Toilettengänge einführen. Dein Kind mehrmals täglich aufs Töpfchen aufmerksam zu machen, kann ebenfalls bei der Routine helfen. Eine Eieruhr oder ein anderer Timer ist schnell gestellt. Das Geräusch erinnert dann alle ein bis zwei Stunden an den Besuch auf dem stillen Örtchen.

 

Nicht zu vergessen ist allgemein beim Töpfchentraining das Lernen durch Imitation. Was Kinder oft sehen, wollen sie auch versuchen. Deshalb scheue dich nicht, dein Kind bei deinen eigenen Toilettenbesuchen mitzunehmen.

Wie du die Windel-Frage während der Trainingsphase handhabst, solltest du zu Beginn entscheiden. Bei der „nassen Methode“ verzichtest du tagsüber ganz auf eine Windel, damit dein Nachwuchs das neue Gefühl gleich mit dem Toilettengang verbinden kann. Allerdings musst du in Kauf nehmen, dass durch etwaige Zwischenfälle mehr Wäsche anfallen wird.

Bei der „trockenen Methode“, bei der dein Kind weiterhin eine Windel trägt, könnte es aber sein, dass die „bequeme“ Möglichkeit zwischen den Toilettengängen zu oft genutzt wird. Außerdem sind Windeln meist hinderlich zu entfernen, wenn es mal schnell gehen muss. Abhilfe könnten in einem solchen Fall Höschenwindeln schaffen, die wie eine Unterhose heruntergezogen werden.

 

Welche Unterschiede gibt es zwischen Mädchen und Jungs?

 

In der Tat kommen Studien immer wieder zu dem Ergebnis, dass Mädchen durchschnittlich etwas früher trocken werden als Jungs. Kurz vor dem dritten Geburtstag liegt bei Mädchen im Mittel der Zeitpunkt. Jungs schaffen es kurz nach dem dritten Geburtstag.

Über die Gründe lässt sich nur spekulieren. Es wird angenommen, dass die geistige Entwicklung hier ausschlaggebend ist. Bei Gleichaltrigen haben Mädchen in den ersten Lebensjahren die Nase generell etwas weiter vorn.

Für das Toilettentraining sind körperlich bedingt weitere Unterschiede zu beachten. So sollte Töpfchen und Aufsätze für Jungs unbedingt über einen guten Spritzschutz verfügen, damit beim Urinieren nicht alles vorbeiläuft. Für die kleinen Herrschaften stellt sich auch irgendwann die Frage, ob die Toilette beim kleinen Geschäft im Stehen benutzt werden darf. Ist das in eurem Haushalt der Fall, benötigen Jungs noch etwas mehr Training, um richtig zielen zu lernen.

 

Wie lange nutzt man ein Töpfchen?

 

Die meisten Töpfchen sind aufgrund ihrer Größe nach einiger Zeit aus dem Rennen. Wenn der Po zu groß oder die Beine zu lang geworden sind, sitzen Kinder auf ihrem kleinen WC nicht mehr bequem.

Manchmal ist auch das gesteigerte Interesse für die Toilette verantwortlich dafür, dass das Töpfchen plötzlich nicht mehr interessant ist. Dann kann es schon nach einigen Wochen in der Versenkung verschwinden.

Grob geschätzt beträgt die Nutzungsdauer eines Töpfchens zwischen einigen Wochen und zwei bis drei Jahren.

 

Wie lange nutzt man einen Toilettentrainer?

 

Ein Toilettentrainer hat in der Regel eine größere Nutzungsdauer, da er auch für die Nutzung durch ältere Kinder ausgelegt ist, die schon selbstständig ihr Geschäft erledigen können. Obwohl die meisten Modelle auch für einen frühen Gebrauch durch kleine Kinder ausgerichtet sind, finden ältere Kinder noch bequem darauf Platz.

Für eine längerfristige Nutzung ist wahrscheinlich der Toilettentrainer die bessere Alternative. Ohnehin wechseln viele Eltern irgendwann von einem Töpfchen auf einen etwas größeren Toilettenaufsatz.

 

Der richtige Standort eines Töpfchens

 

dealerweise steht Babys Töpfchen dort, wo auch die Großen zur Toilette gehen: beim WC. So verbinden Kinder nicht nur den Raum gleich mit dem Toilettengang, es sind auch alle Utensilien vorhanden. Toilettenpapier, Wasser, Seife und das WC für die Entsorgung der Ausscheidungen sind gleich in Reichweite.

Möchte dein Kind sein Geschäft aber lieber im stillen Kämmerlein verrichten, darf das Töpfchen auch gerne im Kinderzimmer stehen. Da zu Beginn die Zeit meist drängt, ist es ratsam, das Töpfchen immer in der Nähe des Kindes zu haben. Deshalb kann es auch gerne im Haus auf Wanderschaft gehen und ist so immer griffbereit.

So lange du danach für entsprechende Hygiene sorgen kannst, ist der Standort zunächst nebensächlich.

keeeper Funny Farm Babytopf

Mobiles und leichtes Töpfchen für überall

zum Angebot

 

Ein Töpfchen für unterwegs?

 

Einmal damit begonnen, sollte Töpfchentraining jeden Tag stattfinden. Aber wie soll das gehen, wenn ihr unterwegs seid? Hier gibt es viele Möglichkeiten, die alle mit mehr oder weniger Aufwand verbunden sind. Sie eignen sich entsprechend nicht für jede Familie.

Wer generell sehr viel unterwegs ist, könnte in einem speziellen Reise-Töpfchen eine geeignete Hilfe finden. Im Gegensatz zu den Produkten für zu Hause sind sie kompakter gestaltet und lassen sich einfacher transportieren. Dabei gibt es sowohl eigenständige Töpfchen als auch Toilettenaufsätze auf dem Markt. Sie sind beispielsweise aus hartem Kunststoff, aufblasbar oder lassen sich falten. Für gelegentliche Ausflüge sind auch Einweg-Lösungen aus faltbarem Karton zu haben. Diese Modelle sind in der Regel nicht gerade günstig.

Nicht zu empfehlen ist es, unterwegs wieder zur Windel zu greifen. Dann besteht die Gefahr, dass dein Kind diese Lösung wieder favorisiert — ist sie doch für es selbst mit viel weniger Aufwand verbunden. Auf jeden Fall praktisch ist ein Satz Wechselwäsche für unterwegs.

 

Worauf ist beim Kauf zu achten?

 

Ab wann ein Töpfchen ins Haus einziehen darf, ist auch nicht leicht zu beantworten. Viele Eltern schaffen es schon sehr früh an, um für den Fall der Fälle eins in Reichweite zu haben. Allerdings gibt es beim Kauf so viele Dinge zu beachten, dass es sinnvoller ist, bis zum Beginn des Töpfchentrainings zu warten.

Wichtiges für den Töpfchenkauf

Wichtig sind die Größe des Kindes und wie Töpfchen oder Toilettentrainer zum Einsatz kommen sollen. Sie sollten nicht zu klein und nicht viel zu groß sein. Ein gewisser Grad an Sicherheit ist ebenso wichtig wie ein gutes Material. Schließlich soll der Helfer bei der Sauberkeitserziehung auf unbestimmte Zeit seinen Dienst antreten.

Auch eure persönlichen Vorlieben solltet ihr nicht außer Acht lassen: Ist für euch eine einfache Handhabung wichtig? Darf ruhig etwas Schnickschnack fehlen, wenn das Design dafür stimmt? Wem die musikalische Ausstattung einer Kindertoilette ein Dorn im Auge ist, der sollte gezielt nach einfacheren Varianten suchen.

Für die Wahl zwischen Töpfchen oder Toilettentrainer solltet ihr die jeweiligen Vor- und Nachteile bedenken, abwägen und dann im besten Fall mit eurem Kind gemeinsam eine Entscheidung treffen. Gerade was Farbe oder Motive angeht, haben die Kleinsten gerne das letzte Wort. Dass euch beim Kauf dann keine groben Fehler unterlaufen, behaltet ihr als Eltern im Blick.

 

Mögliche Fehler beim Kauf eines Töpfchens:

 

  • Das Töpfchen ist schon zu klein für deinen Nachwuchs
  • Reinigung und Entsorgung des Inhalts entsprechen nicht deinen Vorstellungen
  • Das Modell ist zu klobig und passt nicht an den vorgesehenen Platz
  • Der Spritzschutz ist zu klein für Jungs

 

Mögliche Fehler beim Kauf eines Toilettentrainers:

 

  • Der Aufsatz oder die Sitzfläche sind noch zu groß für dein Kind
  • Das gewählte Modell passt nicht auf euren WC-Sitz
  • Es fehlen Haltegriffe, obwohl dein Nachwuchs nach dieser Sicherheit verlangt
  • Der Spritzschutz ist zu klein für Jungs

 

Töpfchen und Toilettentrainer sicher verwenden

 

Gerade zu Beginn solltest du dein Kind nicht unbeaufsichtigt auf Töpfchen oder Toilettenaufsatz lassen. Bis es die nötige Sicherheit erlangt hat, ist es für das Töpfchentraining förderlich, wenn Mama oder Papa in der Nähe sind.

Die Hygiene verdient ein eigenes Kapitel beim Töpfchentraining. Ihr solltet Abläufe erklären und immer wiederholen, damit der Nachwuchs sie verinnerlichen kann. Gerade bei Töpfchen gehört zu den Nutzungsregeln unbedingt dazu, dass man das, was im Inneren gelandet ist, nicht mit den Händen anfasst oder im Zimmer verteilt. Genauso wichtig ist die richtige Art sich, nach erfolgreicher Benutzung, abzuputzen. Gerade beim großen Geschäft werden Kinder noch jahrelang Hilfe benötigen.

 

Richtiges Klogehen will gelernt sein

Töpfchen und Toilettensitz sind kein Spielzeug mehr, sobald dein Kind darauf sitzt. Deshalb sollte es nicht absichtlich schaukeln oder herumalbern, bis es das Gleichgewicht verliert. Töpfchen könnten trotz aller Sicherheitsvorkehrungen zum Umfallen gebracht werden. Und in Toilettenhöhe kann ein plötzlicher Sturz unangenehme Folgen haben.

 

Nützliches Zubehör für Töpfchen und Toilettentrainer

 

Gut ausgestattet sind die heutigen Töpfchen und Aufsätze in der Regel schon von Haus aus. Ein paar kleine Ergänzungen könnten für euch trotzdem interessant sein.

Damit die Sauberkeitserziehung nicht am Töpfchenrand endet, sollten Kinder schon früh verinnerlichen, dass nach dem Toilettengang die Hände zu waschen sind. An das normale Waschbecken kommen sie oft aufgrund ihrer Körpergröße nicht ohne Hilfe ran. Zwei Möglichkeiten bieten sich hier für passendes Zubehör. Ein eigenes Kinderwaschbecken macht das Händewaschen problemlos möglich. Es gibt Versionen, die an der Badewanne befestigt werden, oder die eigenständig gleich neben dem Töpfchen Platz finden. Alternativ eignet sich ein sicherer Tritthocker dafür, dein Kind zum Waschbecken der Großen aufsteigen zu lassen. Es gibt sie als einfache Stehhocker in unterschiedlichen Höhen oder mit mehreren Stufen. Manche Töpfchen-Modelle können ebenfalls als Tritthocker benutzt werden.

keeeper Funny Farm Zweistufiger Tritthocker

Rutschfester Tritthocker mit zwei Stufen

zum Angebot

Für kleine Frostbeulen, die die kalte Sitzfläche ihres Kinder-WCs abschreckt, sind ebenfalls mehrere Lösungen denkbar. So sind beispielsweise waschbare Töpfchenbezüge aus Baumwolle im Handel erhältlich, die über die Sitzfläche gestülpt werden. Gerade im Winter können sie in Sachen Töpfchentraining über die kalten Tage helfen.

Hat das Töpfchen einen festen Platz im Haus, wäre auch ein Heizstrahler eine gute Idee. Das sind die meisten Babys schon von der Wickelkommode gewöhnt. Warum sollte es nicht auch beim Töpfchen zu mehr Komfort beitragen?

Für kleine Töpfchengänger, die immer einen Tick zu spät an sind, ist eine Trainingshose vielleicht das Richtige. Diese Produkte aus wasserdichtem Stoff ähneln in Form und Gefühl eher einer Unterhose, als einer Windel. Deshalb eignen sie sich gut, um das Gefühl der neuen Phase zu vermitteln. Trotzdem fangen sie die ersten Tröpfchen zuverlässig auf, wenn der Weg zur Kindertoilette etwas zu weit war.

Da auch nächtliches Töpfchentraining irgendwann eine Rolle spielen wird, ist es eine gute Idee, ein passendes Nachtlicht bereitzuhalten. Es erleichtert die Orientierung, wenn dein Kind nachts aus dem Bett aufsteht, um sein Töpfchen zu benutzen oder den Weg zur großen Toilette zu finden.

 

FAQ

 

Ab wann setzt man Babys aufs Töpfchen?

 

Grundvoraussetzung sollte sein, dass das Kind selbstständig sitzen kann. Manche Eltern starten die Sauberkeitserziehung sehr früh, was laut verschiedener Studien nicht wirklich das Trockenwerden beschleunigt. Die Trainingszeit dauert nur entsprechend länger. Du solltest deshalb warten, bis dein Kind die ersten Signale sendet (hat Interesse, entkleidet sich, gibt Bescheid bei voller Windel, etc.).

 

Ab wann nutzt man ein Töpfchen?

 

Um den 27. Lebensmonat herum scheinen die meisten Kinder die nötige Reife zu haben. Du kannst dann ruhig das ein oder andere Mal das Töpfchen testen. Schlag dem Kind vor, es einfach mal mit dieser aufregenden Sache zu probieren. Vielleicht lässt es sich darauf ein und ihr könnt den ersten Erfolg feiern. Wenn nicht, keine Panik: Die richtige Zeit wird kommen.

 

Ab wann beginnt das Töpfchen-Training?

 

Dein Kind wird dir zeigen, wenn es daran Interesse hat, seine Windel gegen den Gang zum Töpfchen einzutauschen. Ist das nicht nur eine Eintagsfliege, kannst du mit dem richtigen Training beginnen. Das solltest du dann auch konsequent durchziehen, egal wie schwierig es sich gestaltet. Nach ein paar Wochen wieder zur Windel zurückzukehren, ist kontraproduktiv.

 

Ab wann gehen Kinder von alleine aufs Töpfchen?

 

Bis ein Kind selbstständig sein Töpfchen aufsucht, wird es einige Zeit dauern. Nicht nur sollten sie in der Lage sein, sich selbst die Hose aus- und wieder anzuziehen, auch müssen sie den richtigen Zeitpunkt erwischen. Dein Kind muss merken, wann es drückt — und im besten Fall rechtzeitig am Töpfchen ankommen. Gerade jüngere Kinder sind oft so ins Spiel vertieft, dass sie sich meist zu spät oder gar nicht auf den Weg zum Töpfchen machen.

 

Wie bringe ich meinem Kind bei, aufs Töpfchen zu gehen?

 

Kinder lernen viel über Imitation — deshalb solltest du ein gutes Vorbild sein. Darf dein Nachwuchs sich bei dir abschauen, wie der Toilettengang funktioniert, sind die Grundlagen geklärt. Wenn du sein Töpfchen ins Bad stellst, könnt ihr eure Geschäfte auch gemeinsam erledigen.

 

Wie gewöhne ich mein Kind ans Töpfchen?

 

Bei manchen dauert es nur ein paar Tage, andere brauchen mehrere Wochen, um sich an ihr Töpfchen zu gewöhnen. Du solltest herausfinden, mit welchen Hilfestellungen du die Töpfchen-Zeit interessant machen kannst (Bücher, Musik, Belohnung,…). Wenn dein Kind das neue Örtchen mit positiven Dingen in Verbindung bringen kann, wird es sich eher darauf einlassen.

 

Wie lange nutzt man Töpfchen oder Toilettentrainer?

 

Töpfchen und Toilettentrainer sind in der Regel über mehrere Monate oder sogar Jahre im Einsatz. Die Nutzungsdauer ist individuell. Sie hängt vom Wachstum und den Fortschritten des Kindes ab. Töpfchen werden dabei meist schneller zu klein als Toilettenaufsätze.

 

Welche Probleme gibt es beim Trockenwerden?

 

Gegen den Willen des Kindes ist kaum ein Kraut gewachsen. An einem Tag begeistert von seinem neuen Töpfchen, kann es am nächsten Tag vehement die Windel zurückfordern. Dann ist Kreativität gefragt. Auch die Psyche kann einen Strich durch die Rechnung machen und zu Rückschlägen führen. Besonders nachts ist das Trockenwerden schwieriger.

 

Wie wird mein Kind auch nachts trocken?

 

Die nächtliche Urinkontrolle hängt im Wesentlichen von der körperlichen Entwicklung ab. Maßnahmen wie Klingelhose oder Aufwecken bringen in den meisten Fällen leider wenig, kosten allerdings viele Nerven. Hier heißt es eher: geduldig sein.

 

Wie bringe ich mein Kind vom Töpfchen aufs Klo?

 

Hier empfehlen sich Toilettenaufsätze, die die ganze Prozedur auf das normale WC verlagern, aber immer noch kindgerecht sind. Es kann auch hilfreich sein, zunächst das Töpfchen fest im Bad zu integrieren und dann einfach irgendwann auf die große Schüssel zu wechseln — als nächster Schritt beim “Größerwerden“.

 

Fazit – für einen gelungenen Übergang

 

Es ist ein langer Lernprozess, doch gemeistert haben sie ihn noch alle. Mit deiner feinfühligen Unterstützung schafft auch dein Kind den Übergang von der Windel zur Toilette. Töpfchen, Toilettentrainer und so manches Zubehör erleichtern die Zeit, in der dieser Entwicklungsschritt ansteht.

Auch wenn es bei euch nicht gleich funktioniert, darfst du die Nerven nicht verlieren. Es gibt keinen Zeitplan fürs Sauberwerden. Um den dritten Geburtstag herum schaffen es viele Jungen und Mädchen. Doch wenn dein Kind sich etwas länger Zeit lässt, ist das kein Grund zur Sorge. Vielleicht helfen euch ein paar Tricks dabei, den Übergang zu erleichtern. Und sobald es dann funktioniert, wird ordentlich gefeiert.

 

Pin It on Pinterest