Kopfumfang Baby – die Entwicklung

Kopfumfang Baby Tabelle

Vieles dreht sich während der Schwangerschaft und auch unmittelbar nach der Geburt des Babys um seinen Kopfumfang. Doch warum ist das so? Was hat es damit auf sich, dass der Kopf so genau vermessen wird? Das erfährst du hier.

 

Kopfumfang Baby Tabelle

 

AlterBubenMädchen

 

Die Normwerten des Kopfumfanges entsprechen der Perzentilen-Kurve für Jungen und Mädchen im U-Heft. Sie beruhen auf die Wachstumstabelle der WHO für Babys.

 

Warum ist der Kopfumfang beim Baby wichtig?

 

Das Messen des Baby Kopfumfangs gehört heute während der Schwangerschaft zu den Standard Vorsorgeuntersuchungen. Dabei geht es vor der Geburt nicht darum, ob das Baby durch den Geburtskanal passt, wenn es so weit ist. Man möchte vielmehr wissen, wie sein Entwicklungsstand ist und es geht auch darum, mögliche Erkrankungen rechtzeitig zu erkennen. Nichts wächst im ersten Jahr so schnell wie der Kopf. Das liegt daran, dass die Gehirn-Entwicklung geradezu rasant voranschreitet. Deswegen ist der Baby Kopfumfang für Ärzte ein wichtiger Indikator dafür, ob Kinder sich gesund entwickeln.

Nach der Geburt misst man den Kopfumfang, weil dieser Wert neben dem Geburtsgewicht und der Größe des Babys zu den wesentlichen Faktoren zählt, um seine Entwicklung zu beobachten. Sollte der Kopfs des Neugeborenen zu klein sein, könnte dies nämlich auf eine Erkrankung hindeuten. Das müsste man dann entsprechend untersuchen.

Das Kopfumfang Messen bei deinem Baby erfolgt meistens bis zu seinem zweiten Lebensjahr, da sich dann die Fontanellen am Kopf schließen und verfestigen. Das Ziel des Kinderarztes ist es auch hierbei, mögliche Fehlentwicklungen sowohl des Köpfchens als auch des Gehirns rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln.

 

Den Kopfumfang messen

 

Im Prinzip muss beim Messen versucht werden, die breiteste Stelle des Kopfs zu finden, wofür der Arzt ein flexibles Maßband direkt an der Stirn anlegt. Das Maßband wird dann oberhalb der Ohren einmal um das Köpfchen herumgeführt. Nun kann direkt an der Stirn der Umfang genau abgelesen werden. Auf ein paar Millimeter hin oder her kommt es dabei im Übrigen nicht an.

 

Der Kopfumfang in der Schwangerschaft

 

Schon während der Schwangerschaft wird der Baby Kopfumfang genau beobachtet und gemessen. Protokolliert wird das allerdings erst aber der 20 Schwangerschaftswoche. Auch hier steht der Zusammenhang zwischen der Entwicklung des Kopfumfangs und des Gehirns in einem direkten Zusammenhang.

 

Der Kopfumfang des Babys bei der Geburt

 

Es gibt bei der Geburt des Babys gewisse Normen. Die Größe des Köpfchens sollte dabei in einem bestimmten Rahmen liegen. Durchschnittlich hat ein Babykopf direkt nach der Entbindung einen Umfang von 35 cm. Alles zwischen 32 und 37 cm ist im Normbereich.

Generell ist es so,  dass Eltern mit eher größeren Köpfen auch Kinder mit größeren Köpfen bekommen. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen.

 

Das weitere Wachstum des Kopfs

 

In den ersten Monaten nach der Geburt wächst Babys Köpfchen geradezu rasant. Ein bis zwei Zentimeter pro Monat Zuwachs sind jetzt völlig normal. Es ist aber auch nicht zwangsläufig besorgniserregend, wenn es etwas weniger ist. Große Babys wachsen für gewöhnlich etwas langsamer als kleine.

 

Frühchenköpfe wachsen schneller

 

Tatsächlich legen gerade Frühchen in den ersten Monaten besonders an Kopfumfang zu. Sie holen das auf, was sie im Mutterleib verpasst haben. Ein Baby hingegen, das bereits bei der Geburt einen Kopfumfang im Normbereich hat oder generell groß ist, wächst nicht ganz so rasant.  Mit zwei Jahren haben sie meistens in der Größe aufgeholt und sind nicht von Normalgeborenen zu unterscheiden.

 

Kopfbedeckungen für Frühchen und Neugeborene

 

Brauchen Neugeborene eigentlich rund um die Uhr eine Kopfbedeckung? Hier gehen die Meinungen auseinander. Es gibt Hebammen, die empfehlen Babys Kopf immer mit einer Mütze zu schützen. Aufgrund der Sorge um den plötzlichen Säuglingstod jedoch wird heute meistens propagiert, dass Neugeborene im Freien immer ein Häubchen tragen sollten. Im Haus kannst du jedoch darauf verzichten. Aber gerade wenn Babys schlafen, stellt eine Mütze immer eine gewisse Gefahr der Überhitzung dar.

Fakt ist aber, dass Babys in den ersten vier Lebenswochen ihre Wärme noch nicht gut halten können. Frühchen im Besonderen. Das bedeutet, sie verlieren Körperwärme über den Kopf. Deswegen ist ein Häubchen als Kopfbedeckung durchaus sinnvoll. Dies kann zum Beispiel aus reiner Baumwolle, aus Wolle/Seide oder aus reiner Wolle sein, um so das Köpfchen ausreichend warm zu halten.

Wähle das Material der Jahreszeit entsprechend. Um die passende Größe zu finden, kannst du hier in der Größentabelle die Mützengröße für dein Baby herauslesen. Der Kopfumfang der Kinder kann jedoch abweichen.

 

Der Babykopf außerhalb des Normbereichs

 

Was ist zu tun, wenn der Kopf des Babys deutlich von der Norm abweicht? Eine gewisse Abweichung ist schon aufgrund von Messungenauigkeit eher die Regel als die Ausnahme. Kritisch wird es erst dann, wenn der 15. Perzentile unter- oder der 85. Perzentile überschritten wird. Hier findest du prozentuelle Abweichungen der Perzentile:

 

  • 3. Perzentile: 97% mit größerem, 3% mit kleinerem Kopfumfang
  • 15. Perzentile: 85% mit größerem, 15% mit kleinerem Kopfumfang
  • 50. Perzentile: 50% mit größerem, 50% mit kleinerem Kopfumfang
  • 85. Perzentile: 15% mit größerem, 85% mit kleinerem Kopfumfang
  • 97. Perzentile: 3% mit größerem, 97% mit kleinerem Kopfumfang

 

Hier gilt ganz klar: sollten Zweifel bestehen, ob mit dem Baby alles in Ordnung ist, frage am besten deinen Kinderarzt.

 

Kopf-Verformungen und Therapiemöglichkeiten

 

Nicht immer bleibt der Kopf des Babys schön rund und wohlgeformt. Das Phänomen eines „plattgedrückten“ Hinterkopfs kennen vermutlich viele Eltern. Grund zur Sorge besteht hier allerdings nicht. Wenn Babys in den ersten Monaten viel auf dem Hinterkopf liegen, ist so eine Verformung ganz normal. Der Babykopf ist nämlich im ersten Lebensjahr noch gut formbar. Hinzu kommt, dass aufgrund der empfohlenen Rückenlage der so genannte Schiefkopf deutlich zugenommen hat. Die Rückenlage reduziert das Risiko des Plötzlichen Kindstods.

Vorbeugen kannst du solchen Verformungen, indem du das Baby im wachen Zustand auch immer mal wieder auf den Bauch legst. Dann solltest du aber im Raum bleiben. Liegt es immer nur auf einer Seite, kannst du es mithilfe von Spielzeug dazu animieren, dass es auch mal auf die andere Seite schaut. Außerdem solltest du dein Baby immer mal von der einen und mal von der anderen Seite ansprechen. Wenn du es tagsüber viel trägst, beugst du einer Verformung des Köpfchens am besten vor. Alternativ gibt es speziell geformte Babykissen mit einer Mulde für das Köpfchen. Aber auch hier gilt: Bitte nur dann verwenden, wenn dein Baby wach ist.

Sollte das alles nichts bringen und der Kopf des Babys bleibt immer noch verformt, dann suche am besten einen Kinderarzt auf. Mit Hilfe spezieller Helme kann der Kopf wieder in Form gebracht werden.

 

 

Manchmal kann die Ursache für einen verformten Kopf auch an einer Blockade der Halswirbelsäule liegen, die ein Physiotherapeut schnell lösen kann.

 

Fehlbildungen beim Babykopf und Krankheiten

 

Babys, die einen deutlich zu großen Kopf haben, leiden unter Umständen an Hydrocephalus. Im Volksmund wird dies auch als Wasserkopf bezeichnet. Die Ursache ist eine Ansammlung von Nervenwasser im Gehirn. Solange die Fontanelle noch nicht geschlossen ist, kommt es dabei häufig zu einer besonders stark wachsenden Stirn. Wird das Kind älter, leidet es oft unter dem verstärkten Druck und bekommt möglicherweise Kopfschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen. Wird das Kind rechtzeitig behandelt, ist meist eine vollständige Heilung möglich.

In ganz seltenen Fällen kann es zu einer Anenzephalie kommen. Das bedeutet, dass das Baby so gut wie kein Gehirn hat und deswegen die Lebenserwartung nach der Geburt nur einige Stunden beträgt. Hier hat sich im Entwicklungsprozess die Schädeldecke nicht geschlossen und Teile des Kopfes fehlen.

 

Fazit

 

Das Wachstum von Babys Köpfchen ist wichtig für seine Entwicklung, schließlich wächst auch das Gehirn in den ersten Lebensmonaten geradezu rasant. Deswegen spielt der Baby Kopfumfang bereits in der Schwangerschaft eine zentrale Rolle. Es gibt zwar gewisse Normen in Bezug auf den Kopfumfang, dennoch besteht nicht gleich Anlass zur Panik, wenn dein Baby nicht genau in dieser Norm liegt. Solltest du Sorge haben, frage am besten den Kinderarzt, ob alles so ist, wie es sein sollte.

 

Weitereführende Links

Baby- und Kindergrößen

Über Anna 46 Artikel
Hi, mein Name ist Anna. Ich gehöre zum Autoren Team, welches dich zu allen Themen rund um Baby, Kind und Familie begleitet. Als erfahrene Mutter von zwei Kindern weiß ich genau wie schwierig der Alltag sein kann. Deshalb möchte ich dir hier auf babysicherheit24.de meine Erfahrung zur Verfügung stellen!