Ernährung in der Schwangerschaft

Was soll ich in der Schwangerschaft essen

Oftmals hören junge werdende Mütter die Aussage: „Nun musst du für zwei essen!“ Schon erstaunlich das sich dieser Mythos so tapfer hält, obwohl eigentlich jeder weiß, dass man nicht doppelt so viel, sondern lieber doppelt so gut essen sollte. Denn die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft sollte nicht sprungartig ansteigen. Zu viel fettes und kalorienreiches Essen belasten den Körper. Was eine Frau schon mit Beginn des Kinderwunsches vermehrt zu sich nehmen sollte, ist Folsäure. Dieses wichtige B-Vitamin ist verantwortlich für die Zellteilung und das Zellwachstum. Das sind die wichtigsten Prozesse in der Entwicklung von der befruchteten Eizelle zum kleinen Menschenkind.

 

Vitamine, Mineralien und Fette

 

Eine gesunde Mischung aus allen lebenswichtigen Nährstoffen ist nun sehr wichtig. Vor allem mehrere kleine Mahlzeiten sind jetzt wesentlich besser, da dadurch eine nahezu ununterbrochene Versorgung stattfinden kann. Ballastreich und ausgewogen sollte der Speiseplan aussehen. Getreidekost, Obst und Gemüse und natürlich auch Fisch und Fleisch dürfen auf dem Plan stehen. Leichte Kost ist vor allem deshalb so wichtig, weil der Verdauungstrakt nicht mit der gleichen Zuverlässigkeit arbeitet wie vor der Schwangerschaft. Vielen Frauen werden neben Folsäurepräparaten auch Eisen und Magnesium als Ergänzung verordnet. Grund dafür ist einfach der gestiegene Bedarf und dieser kann nicht immer über die Lebensmittel ausgeglichen werden. Dennoch gehören Heißhungerattacken einfach zu einer Schwangerschaft dazu. Wer gerne eine Schüssel Käsechips verdrücken möchte, sollte es ausnahmeweise tun. Es bleibt eine wunderbare Erinnerung!

 

Trinken, trinken und nochmals trinken

 

Aber bitte keinen Alkohol! Der kann fatale Folgen in der Entwickelung des Ungeborenen haben. Fruchtschorlen, Mineralwasser und Tees sind nun das Beste, was eine Frau trinken kann. Da der erhöhte Bedarf an Flüssigkeit gedeckt werden muss, sollte Frauen täglich midestens  1,5 – 2 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. Außerdem ist das eine gute Übung für das spätere Stillen.

Über Anna 58 Artikel
Hi, mein Name ist Anna. Ich gehöre zum Autoren Team, welches dich zu allen Themen rund um Baby, Kind und Familie begleitet. Als erfahrene Mutter von zwei Kindern weiß ich genau wie schwierig der Alltag sein kann. Deshalb möchte ich dir hier auf babysicherheit24.de meine Erfahrung zur Verfügung stellen!