Der vierte Monat

Schangerschaftsmonat 4 - Was passiert mit dem Körper.JPG

Geschafft! Die kritische Zeit der Schwangerschaft ist nun überstanden und aus dem Embryo ist ein Fötus geworden. Die Entwicklung schreitet sehr schnell voran. So bewegt er sich nun schon bewusst in die Nähe des Punktes, an dem die Mutter die Hand auf den Bauch legt. Außerdem beginnt er, munter Hände, Beine und Füße zu bewegen. Das Senken des Brustkorbs wird nun schon trainiert, auch wenn die Sauerstoffversorgung noch ausschließlich über die Nabelschnur erfolgt. Die Plazenta ist das wohl wichtigste Organ für das Ungeborene. Sie übernimmt alle Arbeiten, die das Kind selber noch nicht vollständig erfüllen kann: Atmen, Nierenfunktion und auch Leberfunktionen. Des Weiteren versorgt sie den mütterlichen Organismus mit allen notwendigen Schwangerschaftshormonen. Der Embryo wird zum Ende dieses Monats in etwa eine Größe von rund 16 cm aufweisen.

 

Fit machen für die kommenden Monate

 

Frauen sollten die kommende Zeit nutzen, um sich körperlich fit zu halten — nicht mit Dauersport oder Fitnesstraining, sondern über Spaziergänge und Schwimmen. Der Körper wird an seine Grenzen stoßen und je gestärkter der Kreislauf ist, umso angenehmer werden auch die kommenden Monate. Auch der Appetit kommt nun zurück, da die hormonelle Umstellung weitestgehend abgeschlossen ist. Das nun beginnende zweite Trimester wird das angenehmste sein. Die Umstellung ist geschafft und der Bauch, welcher nun langsam sichtbar wird, stört im Alltag noch nicht wirklich.

 

Erste Pflege für die Haut

 

Die Haut wird in den nun folgenden Monaten sehr stark gedehnt werden. Schwangerschaftsstreifen und auch Risse in der Haut kann man nur bedingt verhindern, denn das ist leider oftmals genetisch bedingt. Dennoch sollte man die Haut schon jetzt durch intensives Ölen und Eincremen unterstützen, damit sie schön geschmeidig bleibt. Diese Pflege ist notwendig, um auch den unerträglichen Juckreiz und das Spannen an der Haut zu verhindern. Nicht nur Bauch, auch die Brust muss regelmäßig eingecremt werden, denn auch sie wird sich zunehmend vergrößern.

Über Anna 58 Artikel
Hi, mein Name ist Anna. Ich gehöre zum Autoren Team, welches dich zu allen Themen rund um Baby, Kind und Familie begleitet. Als erfahrene Mutter von zwei Kindern weiß ich genau wie schwierig der Alltag sein kann. Deshalb möchte ich dir hier auf babysicherheit24.de meine Erfahrung zur Verfügung stellen!